RE: Aminogramm auffüllen

#16 von Greg , 12.08.2015 23:21

Hallo Sven, Marika,

da ich Marathonläufer bin (bis zu 130km/Woche) erhole ich mich nach meinen Einheiten schneller. Auch die Müdigkeit die ich hin und wieder tagsüber hatte ist auch weg. Ich schlafe ruhiger....das alles kann auch am behobenen Magnesiummangel liegen. Ich habe im Forum schon mal davon berichtet. Bzgl. dem Darm arbeite ich mit Symbiotin.


 
Greg
Beiträge: 16
Registriert am: 22.05.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#17 von Greg , 13.08.2015 07:13

Hallo Zusammen,

anbei noch ein Link zum Thema Symbiotin und Darmflora.

http://www.dr-feil.com/allgemein/immunsystem.html


 
Greg
Beiträge: 16
Registriert am: 22.05.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#18 von Kontra , 13.08.2015 08:01

Danke Greg. Ich bestelle mir das Symbiotin gleich.
Da habe ich gleich eine Zusatzfrage. Ich habe seit Jahren einen sehr hohen Hämoglobinwert (18,0-18,5) und mein Hämatokrit liegt eigentlich auch immer bei 52-54. Die Eisenspeicherkrankheit wurde ausgeschlossen.
Hat jemand hierzu eine Erklärung und vor allem kann es sein, dass durch den hohen Hämatokritwert auch Nährstoffe schlechter aufgenommen werden? Mir hat das mal ein HP gesagt


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#19 von Greg , 13.08.2015 09:40

Hallo Kontra,

da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
Könntest du mir nicht ein bisschen von deinem gigantisch hohen Hämoglobin abgeben. Ich dümpel bei 16,3 rum und komm nicht vorwärts -:)
Würde mir beim Marathon sicher noch weiterhelfen...

@Chris, hast du noch Ideen oder Ansätze wie man den Hämoglobinwert hochschrauben kann ??

Merci vorab !!


 
Greg
Beiträge: 16
Registriert am: 22.05.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#20 von Kontra , 13.08.2015 10:03

Moin Greg,

gerne....kann ich Dir alle 4 Wochen ein Paket zusammenstellen :-)

Tja, ich habe seit Jahren diese hohen Werte. Ob das ein Problem oder problematisch ist, konnte mir bisher keiner meiner tausenden Ärzte beantworten.
Vielleicht normalisiert sich das ja auch wieder, wenn ich tatsächlich mal wieder gesund bin.


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#21 von MariKa , 13.08.2015 10:15

Hei Greg und ihr Anderen:-)
Danke- hab noch einen Rest Symbiotin da (vor Ewigkeiten mal ausprobiert) und bestell gleich mal noch Nachschub! Meine EBV- Antikörper haben sich auch verdreifacht. Fieses Zeug.

Greg, hab grade deine Antwort gelesen und dann passend dazu die Strunz-News von heute:D

Noch jemand Tipps zum Aminogramm!?


MariKa  
MariKa
Beiträge: 184
Registriert am: 28.05.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#22 von Greg , 13.08.2015 10:31

Hallo Marika,

danke für den Hinweis zu den Strunz News.
Hab heute noch nicht reingeschaut -:)

Gerade gelesen.

Merci !!


 
Greg
Beiträge: 16
Registriert am: 22.05.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#23 von Chris (edubily) , 13.08.2015 10:39

Zitat
@Chris, hast du noch Ideen oder Ansätze wie man den Hämoglobinwert hochschrauben kann ??



Hast du ein paar Blutwerte inkl. Ferritin, B12, Folsäure, Testosteron (frei), IGF, T3 und Cortisol?

Und ein Aminogramm mit (insbesondere) Glycin bzw. Serin?

By the way: Zu viel Hämoglobin ist auch nichts. Hämoglobin verändert die Viskosität des Blutes, weswegen ein (zu) hoher Hämoglobin-Wert auch in einer relativen Sauerstoffunterversorgung resultieren kann.

(Der Körper ist eigentlich verdammt gut darin, immer nur so viel von einer Sache zu machen, die ein - für ihn - optimales Leben ermöglicht. Bezogen auf Hb: Für Manche reicht ein niedrig-normaler Wert (rel. zum Durchschnitt) aus - sofern keine Mängel vorhanden sind, wird es schwer, den Wert groß nach oben zu verschieben.)


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.497
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 13.08.2015 | Top

RE: Aminogramm auffüllen

#24 von Chris (edubily) , 13.08.2015 10:56

Auch für andere:


(Veränderung eines Parameters in Relation zur Interventionsdauer)

Bereich A: Hier kann jemand seine Werte (als Beispiel) dramatisch erhöhen und profitiert merklich davon. Wie bei mir damals mit T3. Das kommt selten(er) vor, aber ist gravierend(er).

Bereich B: Typisches Bild. Jemand versucht, Wert XY zu steigern, versteht aber nicht, dass vielleicht eine Steigerung von maximal 5-10 % möglich ist und das vermutlich auch noch wochen-/monatelang dauert, bis tatsächlich etwas passiert(e). Und die Veränderungen sind so schleichend, dass man es kaum wahrnimmt. Das ist der Optimierungsbereich. Beispiel: Eine Magnesium-Supplementation kann in den ersten Tagen gravierend wirken: Mehr Energie usw. Manche Benefits (starke innere Ruhe) treten erst bei sehr hohen Werten auf und das ... dauert. Und der Weg dahin ist nicht leicht zu gehen (= verlangt Disziplin).

Viele bewegen sich irgendwo entlang des Graphen. Und daher kann es auch zu so paradoxen Aussagen kommen wie: Durch 15 mg Zink werde ich nie wieder krank. Beim anderen heißt es dann: Mir bringen 100 mg Zink gar nichts.

Problematisch wird es, wenn ein Wert tatsächlich sehr tief ist, aber man ihn auf Biegen und Brechen nicht erhöhen kann. Hier muss man halt die Bremse suchen und finden und dann verläuft der Graph i. d. R. wieder wie dargestellt.


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.497
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 13.08.2015 | Top

RE: Aminogramm auffüllen

#25 von Kontra , 13.08.2015 10:58

Danke Chris, und was kann ich gegen einen hohen Hämoglobinwert tun, außer Greg alle 4 Wochen eine Blutspende zukommen zu lassen :-)

Bei mir sind Glycin und Serin übrigens eher im unteren Bereich.


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#26 von Chris (edubily) , 13.08.2015 10:59

Wie hoch ist denn dein Ferritin-Wert?


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.497
Registriert am: 27.05.2014


RE: Aminogramm auffüllen

#27 von Kontra , 13.08.2015 11:02

Mein Ferritin Wert ist meine ich im oberen Normbereich...muss zuhause schauen.

Mein Eisenwert aus dem Juni lag bei 117 mg/dl (Norm 60-175)


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#28 von Chris (edubily) , 13.08.2015 11:08

Man kann den Hämoglobin-Wert einfach nach unten drücken durch eine (leichte) Eisen-Restriktion inklusive Blutspenden.

Im Hämoglobin lagert das meiste Eisen (> 70 %). Tatsächlich nahezu 3-4 x mehr als im Ferritin (20-25 %). Myoglobin, 3 %, Cytochrome 1 %.

Heißt: Du könntest ohne Probleme ein paar Wochen und Monate vom Eisen deines (zu) hohen Hämoglobins leben, ohne dabei irgendeinen Mangel zu riskieren.

Tatsächlich solltest du herausfinden, warum der Wert so hoch ist. Ist er schon immer so hoch?

(Das Eisen im Blut sagt wenig aus über die Eisenversorgung im Körper.)


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.497
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 13.08.2015 | Top

RE: Aminogramm auffüllen

#29 von Kontra , 13.08.2015 11:16

Tja, ich habe in meiner nun 9 jährigen Krankheitsphase sämtliche Ärzte in Deutschland aufgesucht (im September bin ich erstmalig bei Strunz) und keiner konnte das erklären. Schulterzucken...verstehe ich nicht, kann ich nicht erklären...Psyche kommt dann noch als Totschlargument. Eine Eisenspeicherkankheit wurde aber ausgeschlossen.

Zumindest in den letzten 3 Jahren ist der Hämoglobin zwischen 17,5 und 18,5 und Hämatokrit zwischen 51 und 54.
Ist es denn denkbar, dass hierdurch, dass Immunsystsem schlechter arbeitet, da das Blut zu dickflüssig ist und auch Nährstoffe schlechter aufgenommen werden?


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#30 von Chris (edubily) , 13.08.2015 11:19

Die Frage ist, ob deine Krankheit Einfluss auf diesen Wert hat.

Das Blut kann tatsächlich dickflüssiger davon werden (siehe oben). Aber mir ist nicht bekannt, ob es auch Einfluss auf Nährstoffe hat.


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.497
Registriert am: 27.05.2014


   

Ernährung und Mikronährstoffe während einer Schwangerschaft
Fructose/Glukose

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen