RE: Kokosfett

#31 von Tobi90 , 10.02.2019 21:39

Hatte mich vielleicht etwas unklar ausgedrückt, im nächsten Satz ging es mir um die Leber, die ich scharf anbrate! Und gelegentlich auch mal rotes Fleisch, Hähnchen eher bei mittleren Temperaturen.

Aber dann sollte das native Kokosöl wohl nicht schlechter als Schmalz sein was den Rauchpunkt angeht, wenn ich das richtig verstehe.

Mit speziell meinte ich eher, dass die wohl nicht so leicht zu beschaffen sind - vielleicht finde ich davon was auf dem Markt. Haben die denn Vorteile gegenüber den anderen hoch erhitzbaren Fetten (Fettsäureprofil oder Rauchpunkt) oder geht es da eher um Abwechslung, Regionalität, Geschmack? Danke auf jeden Fall für die Tipps!


Tobi90  
Tobi90
Beiträge: 173
Registriert am: 14.11.2018


RE: Kokosfett

#32 von jfi , 11.02.2019 13:13

Zitat von Tobi90 im Beitrag #29
Hatte jetzt an Kokosöl/fett gedacht aufgrund 1) Hitzestabilität und 2) Fettsäureprofil/sonstige Inhaltsstoffe. Würde gerne nur noch ein Bratfett für alles benutzen, damit das auch schneller aufgebraucht wird.


Das passt leider nicht so wie gedacht, die Hitzestabilität von Kokosfwett ist nämlich gar nicht so dicke wie oft geschrieben. Denn die Hitzestabilität ist nicht nur vom Rauchpunkt abhängig, die Fettsäuren können sich auch davor schon negativ verändern und oxidieren.

Zitat von Tobi90 im Beitrag #31
Hatte mich vielleicht etwas unklar ausgedrückt, im nächsten Satz ging es mir um die Leber, die ich scharf anbrate! Und gelegentlich auch mal rotes Fleisch, Hähnchen eher bei mittleren Temperaturen.


Ich nehme dafür nach dem Einfach Essen Webinar und der Lektüre von Fat for Fuel nur noch gutes Olivenöl oder Bratöl (High-Oleic-Sonnenblumenöl).
Der Grund für Olivenöl ist der hohe Anteil an Ölsäure und der gute Hitzeschutz durch die enthaltenen Polyphenole, die das Fett vor Oxidation schützen. Dafür muss das Öl dann auch ein bisschen scharf schmecken, was dann nicht zu jedem Fleisch bzw. Gericht passt.
Deshalb nehme ich in solchen Fällen dann das Bratöl (kaufe ich bei Edeka von Biozentrale).
Schmalz jeder Art ist glaube ich auch ganz gut, aber den Geruch kann meine Freundin (Pescetarierin) leider gar nicht ab.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


Tobi90 hat sich bedankt!
 
jfi
Beiträge: 772
Registriert am: 08.03.2017


RE: Kokosfett

#33 von ChristineH , 15.02.2019 19:17

Hier ein aktueller Artikel mit Rauchpunkten und Haltbarkeit (englisch): https://www.phoenixhelix.com/2019/02/15/...e-protocol-aip/


Tobi90 hat sich bedankt!
 
ChristineH
Beiträge: 807
Registriert am: 31.01.2016


RE: Kokosfett

#34 von Django , 16.02.2019 00:05

Ohje, der Rauchpunkt von Kokosöl ist ja niedriger als ich mir gedacht hatte. Ich bin selbst nicht der größte Freund von Schmalz und Co. für's Braten.


Tobi90 hat sich bedankt!
Django  
Django
Beiträge: 164
Registriert am: 24.03.2017


RE: Kokosfett

#35 von helga666 , 30.03.2019 13:40

Kokosöl > hoher Anteil an gesättigten Fetten > wenig bis gar nicht reaktionsfreudig > wenig bis keine oxidative Reaktion > weniger Potential gesundheitlich zu schaden
Ist das nicht dasselbe Prinzip warum man zb Cholesterin möglichst nicht / nicht stark erhitzt um es vor Oxidierung zu schützen. Cholesterin per se ist kein Problem - oxidiertes schon.

-> Wäre es denkbar, dass bei Einnahme von nicht oxidiertem Cholesterin es durch Aufnahme (Verzehr) den Entzündungsstatus im Körper sehr wohl zur oxidierung beiträgt?

Leinöl > hoher Anteil an ungesättigten Fetten > sehr reaktonsfreudig > hohes oxidatives Potential, jedoch bei unoxidiertem Zustand positive antioxidative Effekte.

Also kann eine an und für sich chemisch unveränderte reaktionsfreudige Fettsäure (ungesättigt) in einem entzündungsfreudigen Millieu (zb ein Körper mit starken entzündlichen Reaktionen) wie Benzin ins Feuer wirken? Oder muss es dezidiert schon vorher schadhaft sein? Hoffe es ist verständlich was ich meine.

LG


 
helga666
Beiträge: 74
Registriert am: 05.12.2018


   

Bio: Ja oder Nein - und warum?
Der "perfekte" Ernährungsplan sieht wie aus?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen