RE: Kokosfett

#16 von vera8555 , 12.08.2015 18:18

Kokosfett ist etwas anderes als Kokosöl, welches nur unter 25 Grad fest ist und in Gläsern verkauft wird.

Z.B.: http://www.biokokosöl.de/kokosprodukte/kokosfett/


vera8555  
vera8555
Beiträge: 328
Registriert am: 28.05.2014


RE: Kokosfett

#17 von Luna , 12.08.2015 20:15

Hallo Vera,
bei Dr. Goerg gibt es seit neuestem auch "Kokosfett", das exakt dieselben Eigenschaften hat wie Kokosöl, also auch nur unter 25° fest wird (und noch nicht mal da). Es scheint eine Art nicht ganz so reines Kokosöl zu sein. Also mit nichten "Palmin" oder ähnliches.
LG Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Kokosfett

#18 von Cleo , 13.08.2015 08:47

Das von Luna gesagte sollte lt. Eden auch auf deren Produkt zutreffen, mit Palmin hat es wirklich nichts zu tun. Und wie gesagt: Ich denke zum Braten reicht das vollkommen aus. Für alles andere nehme auch ich hochwertigere Produkte.


 
Cleo
Beiträge: 320
Registriert am: 02.04.2015


RE: Kokosfett

#19 von renton11 , 20.08.2015 15:01

Hallo Freunde ... in den Artikel von Vera steht aber das Kokosfett=Kokosöl ist nur eben im festen Aggregatzustand.
Wie kommt Ihr denn jetzt bitte darauf das es etwas unterschiedliches ist?
Desweiteren nehme ich auch gern das geruchslose Kokosfett/öl von Rapunzel.

MfG
Rico


renton11  
renton11
Beiträge: 150
Registriert am: 19.01.2015


RE: Kokosfett

#20 von Cluhtu , 20.08.2015 15:07


 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015


RE: Kokosfett

#21 von vera8555 , 20.08.2015 17:59

Genau das hatte ich oben schon gepostet.


vera8555  
vera8555
Beiträge: 328
Registriert am: 28.05.2014


RE: Kokosfett

#22 von Cluhtu , 20.08.2015 18:02

Oh shit. Nix für ungut! :)


 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015


RE: Kokosfett

#23 von Epe , 21.08.2015 07:56

Was haltet ihr von dem Kokosfett von Myprotein?

http://de.myprotein.com/sporternahrung/c...oductsuggestion

Schaut ihr auch auf die Verpackung wegen Kunstoff oder im Glas abgefüllt?


 
Epe
Beiträge: 224
Registriert am: 29.04.2015


RE: Kokosfett

#24 von phil (edubily) , 21.08.2015 23:00

grundsätzlich: warum online bestellen? spricht für dich etwas gegen das öl aus dem reformhaus?


 
phil (edubily)
Beiträge: 402
Registriert am: 21.06.2014


RE: Kokosfett

#25 von Luna , 21.08.2015 23:16

...zumindest in unserer Gegend eindeutig der Preis. ;-)


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Kokosfett

#26 von Epe , 22.08.2015 09:36

Einmal der Preis und bequemlichkeit :-D Wenn ich mein Protein bestelle kann ich das direkt mit ordern ;-)


 
Epe
Beiträge: 224
Registriert am: 29.04.2015


RE: Kokosfett

#27 von Tobi90 , 10.02.2019 14:25

Ich suche eine gute Alternative zu Butterschmalz für's Braten mit hohen Temperaturen.

Ist hier das native Kokosöl (z. B. Ölmühle) wirklich geeignet?

Zweitbeste Wahl ist unraffiniertes aber desodoriertes Kokosfett falks man neutralen Geschmack möchte?

Bzgl. Rauchpunkt/Transfette/Radikale


Tobi90  
Tobi90
Beiträge: 170
Registriert am: 14.11.2018

zuletzt bearbeitet 10.02.2019 | Top

RE: Kokosfett

#28 von ChristineH , 10.02.2019 15:27

Ich brate sehr selten (und nehme natives Olivenöl oder natives Kokosöl), deshalb hab ich's noch nicht selbst versucht, aber was spricht gegen Rindernierenfett (darin werden die original belgischen Fritten frittiert) oder gegen Entenschmalz, Gänseschmalz?



Tobi90 hat sich bedankt!
 
ChristineH
Beiträge: 804
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 10.02.2019 | Top

RE: Kokosfett

#29 von Tobi90 , 10.02.2019 17:14

Also ich brate im Grunde jeden Abend Gemüse schonend an (Zwiebeln, Lauchzwiebeln, Karotten, Pilze, Paprika) und halt die obligatorische Leber alle 1-2 Wochen, die dafür halt recht scharf (heiß).

Brate aktuell mit Kerrygold Butter und für die heißen Sachen Butterschmalz (jeweils nur 5-10g pro Tag).

Hatte jetzt an Kokosöl/fett gedacht aufgrund 1) Hitzestabilität und 2) Fettsäureprofil/sonstige Inhaltsstoffe. Würde gerne nur noch ein Bratfett für alles benutzen, damit das auch schneller aufgebraucht wird.

Olivenöl nutze ich auch fast täglich, allerdings kalt für Salat (oft einfach nur zu geriebenen Karotten).

Deine genannten Fette erscheinen mir recht speziell, keine Ahnung wie die hinsichtlich Verfügbarkeit/Fettsäureprofil/Lagerfähigkeit etc. abschneiden. Würde das ganze wie gesagt so einfach wie möglich halten damit möglichst wenig vor sich hin oxidiert -> 1 Bratfett + 1 Salatöl


Tobi90  
Tobi90
Beiträge: 170
Registriert am: 14.11.2018


RE: Kokosfett

#30 von ChristineH , 10.02.2019 17:36

Zitat von Tobi90 im Beitrag #29
Also ich brate im Grunde jeden Abend Gemüse schonend an


Also doch nicht bei hohen Temperaturen? Dann ist es egal, was Du nimmst. Ich dachte, es ging um hohe Temperaturen und damit brauchst Du ein Fett mit hohem Rauchpunkt.

Zitat von Tobi90 im Beitrag #29
Würde gerne nur noch ein Bratfett für alles benutzen, damit das auch schneller aufgebraucht wird.


Solange Du die Finger von mehrfach ungesättigten Pflanzenölen lässt, ist die Lagerung doch kein Problem. So ein 400 ml-Glas Kokosöl ist schnell verbraucht, wenn man täglich selbst kocht.

Zitat von Tobi90 im Beitrag #29
Deine genannten Fette erscheinen mir recht speziell


Das ist Deine Wahrnehmung. Es sind traditionelle Fette, die absolut regional sind. Im Gegensatz zu Kokosöl oder Olivenöl.

Ich persönlich nutze sie deshalb nicht, weil ich den Schmalzgeschmack nicht mag. Mich stört das bisschen Kokosgeschmack in einem gut gewürzten Essen nicht.


Tobi90 hat sich bedankt!
 
ChristineH
Beiträge: 804
Registriert am: 31.01.2016


   

Bio: Ja oder Nein - und warum?
Der "perfekte" Ernährungsplan sieht wie aus?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen