RE: Mit Chris und Jonnie in den Club

#61 von Markus , 08.10.2015 17:13

Die Blutentnahme selbst wird ja nochmals mit 4,20 belastet, evt. noch Portoauslagen- Dazu kommt die Besprechung des Ergebnisses mit dem Arzt und die Beratungsleistung, je nach Aufwand 10,71 oder 20,11. Plus alles, was du angehakt hattest. Da kommen dann für einen "billigen" Wert auch schnell mal 30 Euro zusammen- aber jeder inkrementelle Wert, den du ankreuzt, kostet i.A. nur noch das, was drauf steht.


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.733
Registriert am: 28.05.2014


RE: Mit Chris und Jonnie in den Club

#62 von phil , 08.10.2015 17:16

Oha, da würd ich es mir dann auch überlegen. Dann einfach bei der nächsten Messung überlegen mit machen zu lassen und derweil bissl Kupfer "gegen das viele Zink".


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Mit Chris und Jonnie in den Club

#63 von Squatosaurus , 22.10.2015 00:44

Mal wieder ein Update von mir :)


Wie Markus vorgeschlagen, nehme ich jetzt 1x die Woche abends 10mg Kupfer statt Zink. Habe das Produkt von fairvital genommen.



Mit der Woche geht der zweite Zyklus von Wendler vorbei. Kraftwerte konnten leicht gesteigert werden, bei geringem Gewichtsverlust. Also stärker geworden War heute bei 67,xx kg. An sich ist mir die Zahl nicht so wichtig, da für mich Wohlbefinden und Optik mehr wert ist. Aber da ich nächstes Jahr defintiv bei einem K3K Wettbewerb starten möchte, möchte ich mal austesten, wie weit ich krafttechnisch bin mit 66kg.
Und wie beim letzten Update scho geschrieben, sieht man Bauchmuskeln Ihr müsst wissen, dass ich immer eher der Dicke war. Für mich ist das echt krass das zu sehen und bin schon bisschen stolz, weil ich auch kein Lauch bin

Ich weiß gar nicht woran es liegt. Vor meinem 3 wöchigem Australien Urlaub immer penibel alles abgewogen und strikt danach ernährt. Im Urlaub gegessen wie ein Mistkübel und habe 5kg abgenommen Waren sicher einige Gainz dabei, die ich verloren habe, aber das fande ich wie im Eingangspost geschrieben habe schon sehr paradox.
Danach "Das Handbuch zu Ihrem Körper" gelesen und das meiste davon umgesetzt. Seit dem halte ich das Gewicht und es geht sogar leicht runter. Nicht viel, aber immerhin.


Habe mir Focus bestellt, weil ich mit dem Brainbooster nicht so zufrieden war. Geschmack war nicht unbedingt so meins. Ich verkaufe es btw, falls wer will MP L-Tyrosine & DL Pehnylalanine
Habe anfangs nicht vile Wirkung bei den Focus Kapseln gespürt und mir wurde geraten, meinen Koffeinkonsum einzuschränken. Seit dem gibts nur noch koffeinfreien Cafe und ich bilde mir ein, dass es teilweise hilft. Aber naja ich habe auch keine Ahnung was die eigentlich auslösen sollen. Ich erwarte vielleicht einfach zu viel. Ich denke mir halt, ich schmeiss mir 2 Stück rein kurz vorm Essen und bin danach für mehrere Stunden im Tunnel und produktiv.


Diplomarbeitsabgabe habe ich in gut 2 Wochen, und schlafe in letzter Zeit nicht sehr viel unter der Woche, aber ist ja nicht mehr lang hin. Und eiskalte Duschen habe ich in meine tägliche Routine eignebaut. Ich halte schon gute 10 Sekunden in der Früh aus. Ich psare so extrem viel Zeit und Wasser



 
Squatosaurus
Beiträge: 232
Registriert am: 13.07.2015


RE: Mit Chris und Jonnie in den Club

#64 von phil , 22.10.2015 11:54

Versuch mal tief einzuatmen und ruhig zu bleiben beim kalt duschen. 10 Sekunden klingt dünn :P
Kennst du Wim Hof? Ich habe Kälteexposition ohne "die Anleitung von Wim Hof" zwar noch nicht ausprobiert gehabt, aber ich denke schon das seine Herangehensweise mir Vorteile gebracht hat, sonst wäre er nicht 20facher Weltrekordhalter

Klingt doch aber sonst alles cool bei dir.
Ich glaube du erwartest teilweise zu viel von einigen Interventionen. Die Solid Mind Focus habe ich auch zu Hause. Finde auch das die etwas bringen. Klar, es ist kein Rauschzustand, aber solche Zustände sind wohl auch nicht der beste Weg. Auch die Gattung Squatosaurus unterliegt dem Power Law und der Homöostase ;P
Wenn man wirkliche Mangelzustände mit NEMs bearbeitet, kann der Effekt gefühlt und tatsächlich groß sein, wobei man den Benefit dabei auch relativ schnell wieder als normal empfindet.

Ich will auch Bauchmuskeln !!!
So langsam wird die Kulle flacher, aber ein paar Kilos müssen bei mir wohl noch runter

War denn im Urlaub sonst noch irgendwas anders, weswegen die Gewichtsabnahme auch stattgefunden haben könnte? Muskeln verliert man doch auch nicht soooooo schnell, oder?
Weniger Stress kann den Stoffwechsel bestimmt auch geil beeinflussen.


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Mit Chris und Jonnie in den Club

#65 von Squatosaurus , 23.10.2015 00:28

Das ist noch unmöglich ruhig zu atmen. Ich versuche es zwar, aber dann setzt gleich die Schnappatmung ein

Ich bin über diesen Link darauf gestoßen und versuche es so zu praktiziren. Allerdings habe ich die kalten Gesichtsbäder am Anfang ausgelassen. http://aesirsports.de/2015/04/kalte-ther...on-immunsystem/



Ja diesen Eindruck habe ich mittlerweile auch bekommen. Chris stößt das ja ein wenig sauer auf, weil viele so denken. Ich werf mal paar Zink Tabletten ein, und mein Testowert geht ins unermessliche und ich werde nie wieder krank. Jetzt mal übertrieben ausgedrückt. Man sollte alles langfristiger sehen :)


Ich kann es dir echt nicht sagen, was der Ausschlag war, dass ich im Urlaub Gewicht verloren habe Habe jeden Tag ausgiebig gefrühstückt (vor dem Urlaub gab strenges Fasten von 13:00-21:00, wo ich mich noch immer facepalmen kann deswegen). Und da Urlaub auch alles gegessen, was mir gerade in den Sinn kam und nicht auf Makros geachtet.
Selber denke ich schon, dass einiges an Muskelmasse dabei war. Habe in den ersten Trainings schon gemerkt, dass die Kraft einfach weniger wurde. Aber wie viel ich da an Muskelmasse jetzt wirklich verloren habe, kann ich nicht sagen. Vielleicht auch gar keine und mein Körper musste sich erstmal wieder an das Training gewöhnen.
Jetzt wo ich drüber nachdenke, kann es auch vielleicht damit zusammenhängen, dass ich viel unterwegs war. Also ich bin jeden Tag viele Schritte gegangen. Sehr viel spaziert und vieles zu Fuß erkundet. Ich gehe in Wien sicher nicht annähernd so viel. Aber ob spazieren 5kg schmelzen lassen?


Weiters meine ich mich erinnern zu können, dass der Körper lieber seine Muskeln abbaut (keien Ahnung wie der Körper jetzt da genau Energie daraus gewinnt), anstatt an seine geliebte Fettreserven zu gehen. Wäre umgekehrt sicher für viele um einiges geiler


Das hat Chris darauf geantwortet, als er das mit der Abnahme im Urlaub gelesen hast.

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #14

Zitat
Es ist schon ein wenig paradox. Da achtet man die meiste Zeit auf die Ernährung (2g EW/Körpergewicht, Kcal-Defizit) und geht brav trainieren und es passiert kaum was. Nach 4 Urlaub wollte ich nicht mal auf die Waage steigen aus Angst vor Gewichtszunahme und siehe da. 4kg weniger :)



Ha, ha. Typisches Szenario. Sollte man jedem Neuling mal auf die Nase binden.

Klappt oft auch mit der Trainingsleistung. :-)




Habe eigentlich nicht genau verstanden was er genau meint und ich war anfangs noch zu schüchtern, um nachzufragen



 
Squatosaurus
Beiträge: 232
Registriert am: 13.07.2015


RE: Mit Chris und Jonnie in den Club

#66 von Epe , 23.10.2015 07:49

Dieses Urlaubs Phänomen kenne ich auch :-D. Ich war 3 Wochen in Amerika und habe mich nur von Burger und Eis ernährt. Ich habe mir gedacht scheiß mal auf Ernährung und gönn dir im Urlaub. Brauchte das einfach für mein Kopf, um wieder runter zu kommen vom ganzen Diäten und Makros zählen. Ich habe in den 3 Wochen 3 Kilo abgenommen und keine Muskeln abgebaut und hatte im Urlaub die Form meines Lebens übertrieben ausgedrückt :-D. Trotz des ganzen Salzes und Fett. Ich habe lediglich drauf geachtet mich nicht zu überfressen. Also wenn ich satt war, habe ich aufgehört auch wenn es all you can eat oder Buffet gab. Ich bin jeden Tag mind. 15000 Schritte gegangen, weil wir viel erkundet haben und 2-3 mal im Hotel gym trainiert.


 
Epe
Beiträge: 224
Registriert am: 29.04.2015


RE: Mit Chris und Jonnie in den Club

#67 von phil , 24.10.2015 21:55

Ich glaube "Spazieren gehen" bzw. "auf die Schrittbilanz achten" ist ein oft unterschätztes Tool.
Als ich im Frühjahr mal eine Ernährungsberatung mitgemacht habe, hat die Beraterin auch von einem Klienten erzählt der täglich 10 km "Gehtraining" absolviert hat und so richtig genial abgenommen hat. Der hatte auch wohl richtig viel Fett auf den Rippen und hat ohne zurückgebliebene Hautfalten abnehmen können. Könnte mir vorstellen das das Gehtraining beim Thema Hautrückbildung auch ein wichtiger Punkt war.



 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 24.10.2015 | Top

RE: Mit Chris und Jonnie in den Club

#68 von Squatosaurus , 26.10.2015 21:30

Im Sommer mache ich das ganz gerne, statt vor der Glotze zu hocken. Spazier dann Richtung Donau und entspanne dort und lese Artikel von Chris oder auf Aesirsports :D


Bin gespannt was bei deinem Thread rauskommt. Finde die Idee ziemlich geil so einmal die Woche am trainigsfreien Tag in die Sauna zu gehen



 
Squatosaurus
Beiträge: 232
Registriert am: 13.07.2015


   

Zwanghaftigkeit
Schwermetallausleitung

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen