RE: Sex

#16 von wmuees , 05.08.2015 10:56

@desdemona: Du hast geschrieben, dass Du Libidoschwankungen hast, und Du bist eine Frau. Das Testosteron schwankt z.B. im Rhythmus der Periode. Wenn Du ab und zu zu wenig Libido hast, kann das also heißen, dass Du insgesamt zu wenig Testosteron hast.

DHEA ist eine einfache Möglichkeit für Frauen, Testosteron anzuheben. DHEA wird im Körper größtenteils zu Testosteron umgewandelt. Mit 25mg/Tag (morgens) anfangen, bei Bedarf steigern. Normaler Bereich bei Frauen bis 100mg, bei Lupus wird auch 200mg gegeben. (Dabei wird aber schon bei so mancher Frau die Stimme tiefer...).

Mit dem gesteigerten Testosteron geht in der Regel ein gesteigertes Leistungsvermögen einher. Teilweise auch ein aggressives Verhalten, insbesonders bei Personen, die vorher sehr wenig Testosteron hatten. Wenn man darüber bescheid weiß und die Dosis selbst regulieren kann: kein Problem.

DHEA fällt im Alter deutlich ab. Mit 40 ist es schon bei 50%. Lies mal die Reviews bei Amazon.com.

LG
Wolfgang

 
wmuees
Beiträge: 468
Registriert am: 17.08.2014


RE: Sex

#17 von desdemona , 08.08.2015 12:04

@wmuees:

ich bin 45 Jahre alt kenne mich mit schwankungen bzgl des Zyklusses also schon etwas aus. Seit zwei Jahren ist es def. anders. Es kann natürlich auch an vermehrtem STress (der ist gegeben) oder zuviel Training liegen. Def. gibt es aber Unterschiede was die Nahrung (Art und Menge) betrifft. Über den Testosteronwert habe ich mit meiner Ärztin gesprochen die argumentierte dass es in ihren Augen keinen Sinn mache. Man könne schon anhand meiner (für eine Frau nicht unbedingt typisch) Muskeln erkennen dass da sicherlich genügend Testosteron zirkuliert und ob ich mir denn sicher sei dass ich in den Hormonhaushalt eingreifen wolle wenn sich der Wert tatsächlich als zu niedrig zeigen würde?! Sicher bin ich mir nicht...da ich ohnehin sehr sensibel auf Interventionen reagiere.

Also frage ich mich gerade...was macht Sinn...was macht keinen Sinn?!?

 
desdemona
Beiträge: 36
Registriert am: 25.12.2014


RE: Sex

#18 von wmuees , 08.08.2015 15:49

@desdemona: Mit 45 kann man ruhig schon mal annehmen, dass sich am Hormonhaushalt was tut. Das kann DHEA sein, dass kann aber auch Östrogen und/oder Progesteron sein.

Der Vorteil bei DHEA ist, dass man es recht einfach mal ausprobieren kann. Versuch macht kluch. Und wenn es nichts bringt, kann man es genausoschnell wieder lassen. DHEA gibt es hier.

Solltest Du irgendwann in Bezug auf Deine Wechseljahre eine Hormonbehandlung in Erwägung ziehen, dann weise ich Dich mal auf dieses Paper hin: HRT with Cardiovascular and Breast Cancer Risk Reduction. Hier zeigt jemand, wie man die Wahrscheinlichkeit, Brustkrebs zu bekommen, durch Hormontherapie REDUZIERT. Ich wette, dass kennt Deine Ärztin noch nicht...

LG
Wolfgang


 
wmuees
Beiträge: 468
Registriert am: 17.08.2014

zuletzt bearbeitet 08.08.2015 | Top

RE: Sex

#19 von desdemona , 10.08.2015 22:59

Danke Wolfgang...das lese ich mir mal durch. LG

 
desdemona
Beiträge: 36
Registriert am: 25.12.2014


   

Fructose/Glukose
Tryptophan

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen