Gewicht und Energie

#1 von Strunzianer , 24.07.2014 21:40

Hallo zusammen,

ich habe mal Fragen an euch.
Vor ca. 4 Jahren habe ich (47) meinen Lebensstil optimiert: viel Bewegung, Ernährung auf Low Carb, Blutwerte regelmäßig messen lassen und mit NEMs auffüllen... Ich nahm auch gleich mal 12kg ab und fühlte mich super. Mein Körperfett brachte ich von über 20% auf 11,8% im letzten Jahr bei 68kg (1,73cm). Kurzzeitig wog ich auch schon 66,8 kg. Mein Ziel war nun unter 10% KFA zu kommen. Denn 1kg weniger Gewicht = 4min schneller beim Marathon. 2x pro Woche Kraftsport und noch weniger Kohlenhydrate, auch IF probierte ich eine Zeit lang. Statt abzunehmen nahm ich aber 3,5kg zu. Ich hätte auf 14% KFA getippt, fühlte mich unwohl - es fehlte auch die Leichtigkeit beim Laufen. Aber Überraschung: gemessen wurde 8,2% KFA bei BMI 23,7 - bei Dr. Strunz. Dazu muss ich sagen dass man mir das nicht ansieht, also aufs Titelbild von Mens Health würde ich es nicht schaffen. Statt Sixpack befindet sich ein leichtes Röllchen an der Hüfte. Ich sehe auch nicht besonders muskulös aus. Meine Fragen: Kann eine so teure Waage (Tanita BC-418) falsch messen? Was kann ich tun? Ich will Gewicht verlieren, gerne auch Muskeln, will in Richtung BMI 21 damit ich wieder leicht laufen kann und mich leicht fühle. Meine Blutwerte sind nicht soo schlecht. Es muss wohl an der Ernährung liegen, ich esse mehr Fett und versuche unter 50g KH zu bleiben. Leider bleibe ich von Heißhungerattacken nicht verschont. Momentan (73kg!) versuche ich es mal wieder mit IF 16/8. Für Tipps bin ich dankbar.


Strunzianer  
Strunzianer
Beiträge: 52
Registriert am: 24.07.2014


RE: Gewicht und Energie

#2 von Chris (edubily) , 25.07.2014 00:23

Hallo Strunzianer,

wie gesagt, es freut mich, dass du mit Änderung des Lebensstils so viel erreichen konntest.
Vorab: Deine ambitionierten Ziele erinnern mich doch sehr an mich, damals als ich noch mitten im Sportstudium war und jedes Kilo drücken wollte, damit man doch noch schneller läuft etc. Irgendwann war ich (hässlich) dünn. Ich habe dann, als ich aufgehört hab mit so Spielereien, 15kg Magermasse zugelegt, ohne Training. Das war dann halt einfach so.
Mein Bruder sieht genauso aus.
Heute habe ich eine Magermasse von 88kg. Ich würde also somit nie wieder auf ein Läufer-Gewicht kommen. Was ich damit sagen will: Ich würde mein Gewicht nicht mehr endlos nach unten drücken, gegen meine eigene Natur, damit ich bei von mir gesetzten Ziele noch besser werde.

Aber da ich nicht mahnen will o.ä., sondern dir helfen will:
Probiere es doch einfach mal nicht mit der Kohlenhydrat-Methode ("Ich esse ja schon 0g Kohlenhydrate und passiert trotzdem nichts"), sondern mit einer ganz normalen Methode. Esse mäßig Kohlenhydrate (ich empfehle dir dazu diverse Posts auf meinem Blog, vor allem: https://edubily1.wordpress.com/2014/06/2...chuld-wirklich/ ), wobei du darauf achtest, dass die de novo lipogenese niedrig ist und der Fetteinbau auch, weil der Fett-Konsum dann dementsprechend niedriger ausfällt.
Du solltest in dieser Zeit mal getrost alles vergessen über Muskelenzyme, Fettverbrennung etc. - Deine Fettverbrennung wird auch trotzdem KH-KOnsum aktiv, dann, wenn du gerade Körperfett verbrennst, was ja dein Ziel ist. Dieser zelluläre Mechanismus funktioniert via AMPk.

LG, Chris


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.511
Registriert am: 27.05.2014


RE: Gewicht und Energie

#3 von Strunzianer , 25.07.2014 08:53

danke, Chris, ich werde das ausprobieren.
Übrigens: bei mir geht es nicht um hässlich dünn, sondern um "normal". Ich habe jetzt BMI 24 und fühle mich damit fett. Mit weniger Gewicht fühle ich mich einfach besser, auch im Alltag, unabhängig von den sportlichen Zielen.


Strunzianer  
Strunzianer
Beiträge: 52
Registriert am: 24.07.2014


RE: Gewicht und Energie

#4 von Chris (edubily) , 25.07.2014 08:57

Ja, das sollte nicht auf dich projiziert sein, lediglich meinen Zustand von damals beschreiben und dass man es im Wahn auch übertreiben kann.
Wieso fühlst du dich denn fett mit BMI 24 und KA von 8,5%?

Dein T3-Wert ist ca. 3 z.Z.

Willst du mal versuchen ihn anzuheben?


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.511
Registriert am: 27.05.2014


RE: Gewicht und Energie

#5 von Markus , 25.07.2014 09:11

Hallo,

die Tanita misst doch auch nur elektronisch? Wenn du es ganz genau wissen möchtest, es gibt zwei Goldstandards für die KF-Messung: Wasserbad und DEXA-Scanner. Alles andere sind nur Schätzeisen.

Wenn du bislang eher mit Dauerlaufen trainierst hast dann setze doch mal einen ganz anderen Reiz für deinen Körper Fett abzuwerfen und gehe Sprinten ala Prof. Tabata:

10 bis 20 sek. All out, soviel wie nur geht und noch ne Schippe obendrauf. Danach bis zu 90sek Pause und: den nächsten Sprint. Sollte dein Puls nach 90 sek immer noch über 140 liegen, brichst du die Einheit ab., ansonsten machst du erstmal 6 Wiederholungen. Mit der Zeit versuchst du die 90sek Pause sukkzessive auf 30sek zu kürzen und die Wiederholungen auf 8 zu steigern. Wenn du das schaffst dann hast du den Körperbau einens griechischen Gottes. Rudern auf der Maschine anstatt Sprinten ist im Winter auch OK, dan würde ich mit der "Sprintzeit" aber eher auf 30 sek hochgehen. Und Bergauf Sprinten und in der Pause langsam wieder zurückzulaufen ist in meinen Augen ideal.

Wichtig ist: genau einmal in der Woche so eine Einheit zu machen, öfters reduziert deinen Erfolg nur. Das Lauftraning würde ich dafür in der Intensität zurückfahren und mind, einen Tag Pause zwischen evt. Krafteinheiten und Sprints einhalten.

Und nach so einer Sprint-Einheit hast du dir wirklich Carbs verdient, auch wenn du sonst keine essen magst. Zumindest zwei Bananen oder eine große Schale Erdbeeren!

Aber behalte bitte deine Muskeln, das Alter wird dir diese schon früh genug nehmen wenn du nicht aufpasst...


 
Markus
Beiträge: 2.433
Registriert am: 28.05.2014


RE: Gewicht und Energie

#6 von Markus , 25.07.2014 09:18

Hallo Chris,

es ist die Frage ob die Messung so stimmte.

8% BF laut DEXA bei einem ungefähren 24er-BMI schauen beispielsweise so aus:


Strunzi, stimmt das in etwa bei dir oder schaut er doch "besser" aus als du?


 
Markus
Beiträge: 2.433
Registriert am: 28.05.2014


RE: Gewicht und Energie

#7 von Chris (edubily) , 25.07.2014 09:20

Und 5% so:



Ich bin mir auch sicher, dass die Messung bei Dr. Strunz nicht perfekt ist, denn Strunz schreibt er habe einen KFA von 3,5%, aber als ich bei ihm war, sah er eher aus wie >7.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.511
Registriert am: 27.05.2014


RE: Gewicht und Energie

#8 von Chris (edubily) , 25.07.2014 09:22

Ich finde halt, dass es ziemlich schwer ist das richtig einzuschätzen, wenn man sehr muskulös ist bzw. weniger Magermasse hat. Weil die Jungs da auf dem Bild sind schon ordentlich trainiert.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.511
Registriert am: 27.05.2014


RE: Gewicht und Energie

#9 von Chris (edubily) , 25.07.2014 09:23



 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.511
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 25.07.2014 | Top

RE: Gewicht und Energie

#10 von Nati ( gelöscht ) , 25.07.2014 10:06

Das ist nicht wirklich euer Ziel ... oder doch???

Hübsch geht anders ...


Liebe Grüße,

Nati


Nati

RE: Gewicht und Energie

#11 von Markus , 25.07.2014 10:18

Nati, da habe ich auch was für dich:



KFA: geschätzte 15-16%


 
Markus
Beiträge: 2.433
Registriert am: 28.05.2014


RE: Gewicht und Energie

#12 von Chris (edubily) , 25.07.2014 10:23

Markus, made my day! Ohne Witz.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.511
Registriert am: 27.05.2014


RE: Gewicht und Energie

#13 von Strunzianer , 25.07.2014 10:28

Nati, nein, ich finde das auch abstoßend. Ich strebe eher sowas an:


Strunzianer  
Strunzianer
Beiträge: 52
Registriert am: 24.07.2014


RE: Gewicht und Energie

#14 von Nati ( gelöscht ) , 25.07.2014 10:44

Zitat von Markus im Beitrag #11
Nati, da habe ich auch was für dich:



KFA: geschätzte 15-16%



YES!

Finde ich vom Körperbau jetzt wirklich deutlich ästhetischer, aber ist wohl Geschmackssache ...


Liebe Grüße,

Nati


Nati

RE: Gewicht und Energie

#15 von Markus , 25.07.2014 10:50

OK. Aber nicht bei einem gewissen Dr. S.

Der würde jetzt sagen:
Wenn der Manuel auf 4% KFA rutergehen würde, so würde er 10kg weniger wiegen. Und müsste beim Springen an die Latte 10kg weniger nach oben beschleunigen. Und könnte somit aus dem Stand 10cm höher springen!10cm! Der Unterschied zwischen Landesmeister und Weltmeister. Heisst in meiner Sprache: genetische korrekte Ernährung: Eiweiß, Gemüse, Fisch. NoCarb. Dann klappts auch wieder mit dem Weltmeister.

Stimmt's?


 
Markus
Beiträge: 2.433
Registriert am: 28.05.2014


   

strunz-Angeberei
Knoten an Schilddrüse

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen