Edubily Wiki?

#1 von Mic , 26.07.2015 21:34

Hi,

Edubily Buch/Ebooks, Blog, und Forum - ich würde mir als Ergänzung noch ein Wiki wünschen und mich auch gerne aktiv beteiligen :-)
Wikis sind ja dafür da, von einer Community gepflegt zu werden. Es gibt allerdings auch viele Beispiele, bei denen Wikis nicht wirklich von den Usern angenommen werden, aber das gibt es ja auch bei Büchern, Blogs und Foren.
Wichtig ist ja bei Wikis, auf eine Qualität der Inhalte zu achten, Struktur, aber vor allem auch die rege Beteiligung (keine "One Man Show").
Es gibt mehrere Beispiele für bestimmte Themengebiete, bei denen dies hervorragend funktioniert (Diskussionen im Forum, aber Zusammenfassungen und Fakten etc. im Wiki).

Ich kam darauf, als ich im Thread "Niedriges fT3" den unten zitierten Beitrag von Chris zu Eisen gelesen habe. Das wären doch gute Informationen, die man als User hier im Wiki-Artikel unter "Eisen" eintragen könnte.
Ich könnte mir vorstellen, im Wiki zunächst Artikel über die wichtigsten Vitamine, Mineralstoffe, Super Foods etc. zu erstellen. Dort dann ggf. empfohlene Blutwerte (z.B. die Chris empfiehlt, aber auch Empfehlungen anderer aufnehmen (aus Studien, Dr. Strunz, etc.). Ziel ist ja, dass jeder für sich entscheidet, was er dann annimmt :) Außerdem dann ein Link zum jeweiligen Studienteilbereich dieses Forums, etc. Außerdem Links zu relevanten Edubily-Blog-Artikeln etc.
Wichtig wäre eine Neutralität im Wiki. D.h. kein polarisierender Milch-Artikel, sondern ein Artikel über Milch mit einer Zusammenfassung (biochemisch pro/contra etc.) mit Link auf Artikel im Edu-Blog, Forumsdiskussion, Studien.

Wie ist Eure Meinung hierzu?

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag RE: Niedriges fT3

Man muss natürlich bedenken, dass der Körper Eisen auch dann in den Speicher schiebt, wenn Entzündungen etc. hochgehen, um sich eben selbst zu schützen. (Heißt: Man muss ein wenig aufpassen bzgl. Kausalität und Korrelation).
Auf der anderen Seite zeigen Studien, die direkt am Eisenstoffwechsel ansetzen, dass schon "normale" Mengen die Glukose-Toleranz einschränken.
Umgekehrt kann ein Weniger (ohne Mangel) Diabetes sehr zuverlässig verhindern, weil Eisen scheinbar auch die ß-Zell-Funktion beeinträchtigt.
Ansonsten ist das hier: http://freetheanimal.com/2015/06/enrichm...everything.html
... ein interessanter Artikel
Insgesamt ist es für mich kein erstrebenswertes Ziel, "einen gefüllten Eisenspeicher" zu haben. Der ist schon ab 80 gut gefüllt.
Die Forschung diesbezüglich steckt sicher noch in den Kinderschuhen.
Allerdings weist sehr vieles darauf hin, dass man - wenn man nicht gerade sein leben lang nur von Fett leben will - den Eisenspeicher besser nicht "aufbläst".
Ansonsten auch einfach mal Literatur von E. D. Weinberg lesen, ein Biologe der sich seit Jahrzehnten mit Eisen befasst.


P.S. die Frage ist natürlich in erster Linie als Anregung an Chris und das Edubily-Team gerichtet,
aber auch an alle Forum-Teilnehmer um Unterstützung und um zu sehen, ob Interesse bestehen würde :-)
Ich denke es würde die Kommunikation und Wissensvermittlung einfach noch runder machen.



Mic  
Mic
Beiträge: 68
Registriert am: 26.05.2015

zuletzt bearbeitet 26.07.2015 | Top

RE: Edubily Wiki?

#2 von phil (edubily) , 27.07.2015 07:39

Hallo Mic,

danke für deine Anregung.

Das Wiki Thema hatten wir Intern schon mal fest ins Auge gefasst. Dabei würde es sich aber um ein Mammutprojekt handeln, das wir (aktuell) vor allem zeitlich nicht stemmen können.

Grundsätzlich können wir uns das aber sehr gut vorstellen und es würde sehr gut zu edubily passen. Wenn sich mehrere daran beteiligen möchten, ist wie du bereits sagtest die Qualitätssicherung das große Problem.

Falls sich an dieser Stelle rausstellen sollte, dass sich einige bei der Mitwirkung aktiv beteiligen wollen, können gerne gemeinsam überlegen, wie wir das gestalten könnten.


 
phil (edubily)
Beiträge: 309
Registriert am: 21.06.2014


RE: Edubily Wiki?

#3 von Vlad , 29.07.2015 12:43

Hallo Phil,

ich persönlich würde euch auf jeden Fall ein Wiki empfehlen. Ein paar Forumsnutzer würden sich auf jeden Fall finden, die das ganze füttern. Mit einem prominenten Disclaimer könntet ihr die Besucher darauf aufmerksam machen, dass sich hierbei um Nutzer-generierten Inhalt handelt und daher nicht deckungsgleich mit euren Ansichten sein muss ... somit müsstet ihr nicht 24/7/365 Auge darauf haben.

Hier ein Beispiel für etwas was gut ins Wiki passen könnte:

Was sie schon immer über Krafttraining wissen wollten - aber nie zu fragen wagten...

Darüber hinaus Rezepte, häufige Fragen etc.

Und zu guter Letzt mag Google Wikis mit ordentlich Inhalt


Gandalf for President


 
Vlad
Beiträge: 216
Registriert am: 01.01.2015


RE: Edubily Wiki?

#4 von phil (edubily) , 29.07.2015 20:08

Ja Vlad, das wird wohl von der Resonanz hier abhängen. Es ist einfach MEGA-Arbeit.


 
phil (edubily)
Beiträge: 309
Registriert am: 21.06.2014


   

Schwindel durch Vitamin A oder Zink?
Jodmangel

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen