RE: Kleine Studie

#16 von Luna , 08.12.2014 13:06

Hi,
ich habe jetzt auch neue SD-Werte. Allerdings sind sie trotz Dosiserhöhung (+ 1/4 Grain ~ 9,5µgT4 + 2,25µg T3) + Hinzunahme von Jod gesunken.

Jetzt: Ft3: 1,99 (2,00-4,4) (vorher 2,2x)
fT4: 1,11 (0,9 - 2,00)
TSH 1,3 (vorher 1,2)
Muss wohl mal wieder zum SD-Spezialisten, um zu sehen, ob von der SD noch was da ist.
LG
Luna

 
Luna
Beiträge: 564
Registriert am: 28.05.2014


RE: Kleine Studie

#17 von naklar! , 08.12.2014 13:37

hey Chris, bitte:

FT3 2,9 pg/ml


freies Testosteron 10,5 pg/ml

 
naklar!
Beiträge: 1.155
Registriert am: 15.10.2014


RE: Kleine Studie

#18 von Karsten , 08.12.2014 13:48

Werte vom 19.11.14:

FT: 8,4 pg/ml (40-59J: 6.6 - 30)
fT3: 2,25 pg/ml (2,0-4,4)


Grüsse
Karsten

 
Karsten
Beiträge: 176
Registriert am: 15.10.2014


RE: Kleine Studie

#19 von edge , 08.12.2014 20:49

22.09.2014
FT3 3,6 pg/ml
FT 18,4 pg/ml

edge  
edge
Beiträge: 14
Registriert am: 12.08.2014


RE: Kleine Studie

#20 von franztoe ( Gast ) , 09.12.2014 04:04

Werte vom 24.11.14

FT3 2.93 pg/ml
FT4 1.02ng/dl
TSH0 2.089 uU/ml

Testo wurde leider nicht mitgemacht.Lass ich noch privat machen und reich den Wert dann nach.

Arbeite mich hier gerade erst ein und kann meine Sd Werte noch nicht genau einordnen.Wäre nett, wenn mir jemand was dazu sagen könnte.
Außerdem würde mich interessieren, warum hier immer nach den Referenzwerten gefragt wird, bzw. warum die angegebenen Normalwerte der Labore offensichtlich so unterschiedlich sind.
Antworten bitte als PN, damit der Sinn des Threads hier nicht leidet.

franztoe

RE: Kleine Studie

#21 von Luna , 09.12.2014 07:26

Hi,
fT4 grenzwertig niedrig bei rel. gutem fT3 bedeutet meist, dass deine SD alles tut, um deinen Körper ausreichend mit Hormonen zu versorgen, zumindest wenn man von den meist üblichen Referenzbereichen ausgeht. ft3 etwa 0,9 - 2,0 /ft4 etwa 2,0 - 4,4 . Einheit ft3: pg/ml - ft4: ng/dl
Dazu passt der TSH-Wert, der mit ca 2 rel. hoch liegt. Ob dadurch bereits Symptome entstehen, ist individuell unterschiedlich. Die Konstellation (rel) hohes T3 bei gleichzeitig recht niedrigem T4 nennt man kompensatorische Umwandlung und wird meist als Hinweis auf eine leichte Unterversorgung mit SD-Hormonen angesehen. Optimal ist anders. Ich würde den Wert nach einiger Zeit nochmal kontrollieren lassen, um zu sehen, ob sich was ändert.
LG
Luna


 
Luna
Beiträge: 564
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 09.12.2014 | Top

   

Frieren
Top50-Forum

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen