RE: DHEA-Medikament

#61 von CaptainHungerhaken , 05.08.2015 11:23

Reines DHEA, oral eingenommen, wird hauptsächlich in Testosteron und Dihydrotestosteron umgewandelt; die als männliche Sexualhormone unerwünschte männliche Nebenwirkungen bei Frauen haben können (Haarflaum und leichte Akne).

Quelle:
http://www.gigasnutrition.com/cms.php/cm...t/i73_DHEA.html

Was ist von dieser Aussage zu halten?


CaptainHungerhaken  
CaptainHungerhaken
Beiträge: 232
Registriert am: 16.10.2014


RE: DHEA-Medikament

#62 von wmuees , 05.08.2015 11:29

Bei Männern: in Östrogen
Bei Frauen: in Testosteron (DHT ist ein Metabolit von Testosteron)

Und ja, Testosteron bei Frauen in zu hoher Dosis bewirkt eine Vermännlichung.
- Bart, Körperbehaarung
- Haarausfall
- Akne
- Stimme wird heiser, tiefer
- Clitoris wächst.

(Das ist in der Praxis aber kein Problem, weil man diese Effekte ja bemerkt und dann die Dosis reduzieren kann.)

LG
Wolfgang


 
wmuees
Beiträge: 520
Registriert am: 17.08.2014


RE: DHEA-Medikament

#63 von Max , 05.08.2015 11:35

"... Bei Männern: in Östrogen" - - Das spricht dafür, was Marie schreibt:
Regelmäßige Überprüfung des Blutes und nicht eine zu große Dosis (also 25 mg statt 50 mg).

Wenn ich mal meine Eindrücke zusammenfassen darf, die ich beim Lesen zu diesem Thema in diversen Foren gewonnen habe:
Die Wenigsten lassen ihre Blutwerte überprüfen und viele Männer protzen herum mit ihren dadurch erhöhten Testosteronwerten,
als ob es eine Leistung sei, jeden Tag eine Tablette zu nehmen ...



Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014

zuletzt bearbeitet 05.08.2015 | Top

RE: DHEA-Medikament

#64 von Marie , 05.08.2015 12:34

Zitat von wmues

Zitat
DHEA wird im männlichen Körper größtenteils in Östrogen umgewandelt.



"Östrogen" ist kein Hormon!!!!
Wäre sinnvoll, wenn wir hier auf die landläufige Verwendung dieses Begrifft verzichten könnten.
Das stiftet große Verwirrung und wird zu Ungunsten der Patienten ausgelegt.

Der Begriff "Östrogene" umfasst vier Haupthormone samt allen dazugehörigen Metaboliten.
Da sind auch einige dabei, die keinerlei negative Wirkung haben!!!

Leider wird sowohl in einigen ansonsten guten Büchern und auch in diversen Beipackzetteln von Östriolpräparaten (E3) der Begriff "Östrogen" benutzt, was dann mega Nebenwirkungen suggeriert, oder aber in Literatur und Webseiten nicht differenziert.

Hier ist vor allem das Östradiol (E2) gemeint!!!


Ja, leider wird die Werte-Kontrolle nicht sehr ernst genommen, was ich persönlich aber als fatal sehe.

Gerade wer ein Ausgangshormon für andere Hormone nutzen möchte, sollte auch bereit sein, alle Hormone regelmäßig zu kontrollieren, nicht nur das angewendete Hormon.

Ursächlich war wohl die "Erkenntnis", das DHEA ein Jungbrunnenhormon sei.
Das ist allerdings zu kurz gefasst und zu oberflächlich betrachtet.

Sorry, dass ich hier so penetrant mit meiner Meinung bin, aber mich nervt einfach dieser Larifari-Umgang mit hochpotenten Stoffen des Körpers!
Nicht von Euch, sondern allgemein! Hier wird ja nach sinnvollen Antworten gesucht und entsprechend auch wichtige Hinweise gefunden.

Ich kenne Leute, die schreien auf, wenn sie etwas mehr Magnesium, Zink oder gar Selen nehmen sollen, aber bei DHEA zucken sie nicht mit der Wimper.


Das 7-Keto-DHEA ist kein Ersatz für die Grundsubstanz, hat auch nicht dieses umfassende Wirkspektrum.
Das hatte Schmitt-Homm mal im Anti-ging Forum gut erklärt.
Finde den Beitrag aber nicht auf die Schnelle.
Vielleicht hat Wolfgang da den richtigen Riecher

LG Marie


Marie  
Marie
Beiträge: 196
Registriert am: 27.04.2015


RE: DHEA-Medikament

#65 von justizia , 05.08.2015 14:14

Bei Frauen wirkt es ganz anders.


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 932
Registriert am: 28.05.2014


RE: DHEA-Medikament

#66 von Marie , 05.08.2015 14:43

Zitat von justizia im Beitrag #65
Bei Frauen wirkt es ganz anders.



So würde ich das nicht sehen.

Das bezieht sich nur auf die Umwandlungswege bezüglich Testosteron, Östradiol und DHT.

Frauen wandeln da tendenziell eher in die Testo-Schiene, Männer tendenziell eher in die Östradiol-Schiene.

Aber auch das ist nicht zu verallgemeinern.


Alle anderen Wirkbereiche des DHEA sind geschlechtsunabhängig, was man bisher weiß.


Marie  
Marie
Beiträge: 196
Registriert am: 27.04.2015


RE: DHEA-Medikament

#67 von justizia , 05.08.2015 15:14

Doch genauso ist das, ich werde dazu später was schicken bzw, schreiben, bin am Arbeiten und hab das zu Hause auf meinem PC gespeichert. Ich hatte auch schon DhEA in der Tasche und hab es nicht genommen und werde es auch nicht nehmen. Das sieht bei Männern jedoch ganz anders aus.
Marie, die Dinge sind nicht immer so einfach wie sie scheinen.


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 932
Registriert am: 28.05.2014


RE: DHEA-Medikament

#68 von Marie , 05.08.2015 15:27

Frauen und DHEA wäre durchaus ein interessantes Thema!
Und dass da auch etwas tendenziell anders läuft, habe ich auch geschrieben.


Nur,
a) kann man nichts verallgemeinern
b) hängt es von einigen Faktoren ab
c) gehts hier ja im Moment nur um einen Mann
d) verharmlose ich in keinster Weise DHEA und bin deswegen auch für Kontrollmessungen

Ja, setze die Info mal hier herein, würde mich interessieren.
Die Überschrift passt ja auch dazu.


Zitat
Marie, die Dinge sind nicht immer so einfach wie sie scheinen.



Wie kommst Du darauf, dass ich die Dinge einfach sehen würde?
Dann hast Du mich missverstanden.(oder ich mich doof ausgedrückt)
Bin eher vom Gegenteil überzeugt


Marie  
Marie
Beiträge: 196
Registriert am: 27.04.2015


RE: DHEA-Medikament

#69 von Max , 05.08.2015 16:10

Hallo Marie,

1.) "gehts hier ja im Moment nur um einen Mann"

das klingt despektierlich, Marie,
aber wie ich dich kenne, hast du das nicht so gemeint.


2.) "... Das hatte Schmitt-Homm mal im Anti-ging Forum gut erklärt."
Die Fundstelle hätte ich gern.
Meinst du das Forum des DGK (Dt. Grünes Kreuz), für das Schmitt-Homm tätig gewesen ist ?
http://aging-und-praevention.de
in diesem Forum hat er früher ab und zu mal geschrieben, jetzt kann man es vergessen.



Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014

zuletzt bearbeitet 05.08.2015 | Top

RE: DHEA-Medikament

#70 von Marie , 05.08.2015 16:22

Hi Max!

Mit "nur" wollte ich sagen, dass es um Dich als Mann geht, nicht um Frauen und Männer

Das "nur" war nicht auf Eure Männlichkeit bezogen!!!


Es handelt sich um dieses Forum:
http://aging-und-praevention.de

Dort gab es einiges an Diskussionen über DHEA.
Vielleicht kannst Du es über die Suchfunktion selbst finden.
Die Abkürzung des Users Dr. Schmitt-Homm ist RS

LG Marie


Marie  
Marie
Beiträge: 196
Registriert am: 27.04.2015


RE: DHEA-Medikament

#71 von Marie , 05.08.2015 17:30

Habe hier einen Beitrag gefunden:

http://aging-und-praevention.de/hormone-...dhea-t7643.html

Gibt noch mehr, ist relativ viel zu finden, wenn man in die Suchfunktion "7-Keto-DHEA" eingibt.

LG Marie


Marie  
Marie
Beiträge: 196
Registriert am: 27.04.2015


RE: DHEA-Medikament

#72 von justizia , 05.08.2015 20:58


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 932
Registriert am: 28.05.2014


RE: DHEA-Medikament

#73 von Marie , 05.08.2015 21:21

Danke für den Link, Justizia!

Aber wo widerspricht der Inhalt meinen Aussagen?

LG Marie


Marie  
Marie
Beiträge: 196
Registriert am: 27.04.2015


RE: DHEA-Medikament

#74 von Max , 06.08.2015 11:54

das weiß sie nicht


Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014


RE: DHEA-Medikament

#75 von Max , 06.08.2015 15:10

wenn du Marie so attackierst "die Dinge sind nicht immer so einfach wie sie scheinen" und Marie widerlegt
deine Behauptung, gehört es sich, sich zu entschuldigen ...

ach ja, nach deinem Motto: "Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens"



Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014

zuletzt bearbeitet 06.08.2015 | Top

   

Tryptophan
Niedrige Testosteronwerte erkennen?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen