Eiweißspiegel im Blut: Shake vs. natürliche Quelle

#1 von Apollon , 04.07.2015 17:56

Hi ;)

Wieso wird immer so sehr von Proteinpulvern geschwärmt? Ist es wirklich richtig, dass dadurch ein höherer Aminosäurenspiegel im Blut erzielt werden kann,
als zB. durch Fleisch, Fisch , Eier ? Und wenn ja wieso ist das so? Was sind die Vorteile des Eiweisspulvers?
Denn natürliche Proteinquellen liefern ja noch jede Menge Spurenelemente und gesunde Fette mit sich..

Dazu würde mich eure Meinung interessieren.


 
Apollon
Beiträge: 2
Registriert am: 16.06.2015


RE: Eiweißspiegel im Blut: Shake vs. natürliche Quelle

#2 von OnkelPaul , 05.07.2015 15:48

IMHO:
Grundsätzlich würde ich immer die natürlichen Lebensmittel bevorzugen. Für mich sind Eiweißshakes kein Ersatz, sondern eher eine Ergänzung. Aber um etwas höher Mengen Protein zu dir zu nehmen, muss man schon schauen, was man wie viel ist. Z.B. Eier ... um 100gr. Protein zu dir zu nehmen musst du schon 13 Stück essen.
Beim Frühstück ist es bei mir immer etwas schwierig mit ausreichend Eiweiß aufgrund der fehlenden Zeit und Möglichkeiten. Da nehme ich schon regelmäßig ne Portion Sauermolkeproteinpulver in meinen Smoothie .... den Rest des Tages gibt es aber Fleisch, Fisch und Eier, soweit es geht.

Ein Vorteil haben die Shakes dann aber doch noch: Um z.B. dein Gesamteiweiß hoch zu treiben (wie im Blog mal beschrieben), kommst du glaube ich nicht um einige Shakes am Tag rum. So viel Essen würde ich nicht rein bekommen.

Meine Devise ist: So natürlich wie möglich und dann etwas ergänzen, wenn es nicht reicht.



 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015

zuletzt bearbeitet 05.07.2015 | Top

RE: Eiweißspiegel im Blut: Shake vs. natürliche Quelle

#3 von Siggi , 06.07.2015 12:43

Molkeprotein-Konzentrat zum Beispiel verfügt auch über Vitamine/Mineralien/Spurenelemente und hat jede menge gesunder Eigenschaften.

Hochwertige Proteinquellen sind ziemlich teuer und um die gewünschte Menge an Eiweißzufuhr pro Tag zu erreichen braucht man viel davon.


Frühstücken wie ein Kaiser und aussehen wie ein Sumo


 
Siggi
Beiträge: 429
Registriert am: 15.12.2014


RE: Eiweißspiegel im Blut: Shake vs. natürliche Quelle

#4 von Don90 , 06.07.2015 12:50

Ich würde auch nicht alles was "künstlich" hergestellt wurde verteufeln.

Ich war selbst mal auf der Schiene, alles mit natürlichen Lebensmitteln abdecken zu wollen und wollte ja keine "Chemie" in meinen Körper schütten.

Es ist einfach deutlich bequemer sich mit solchen Dingen das Leben etwas zu erleichtern, vor allem wenn man sich schon so aufwändig um seine Gesundheit kümmert.
Das perfekte Lebensmittel wirst du ohnehin nicht finden.

Außerdem kann Eiweisspulver in Kombination mit kalter Milch einen langen heissen Arbeitstag ziemlich gesund und wohltuend ausklingen lassen...ich möchte nicht mehr darauf verzichten :)


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Eiweißspiegel im Blut: Shake vs. natürliche Quelle

#5 von OnkelPaul , 06.07.2015 13:27

Zitat von Don90 im Beitrag #4
Ich war selbst mal auf der Schiene, alles mit natürlichen Lebensmitteln abdecken zu wollen und wollte ja keine "Chemie" in meinen Körper schütten.

Ja, das kann ich so auch unterschreiben. Vor allem, wenn man bestimmte Ziele erreichen will (gesundheitlich, oder auch sportlich), gerät man schnell an Grenzen. Auch hier ist wieder wichtig: Nicht auf Dauer ausarten lassen.


 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015


   

DGE Empfehlungen
Protein-Drink/Smoothie zum Frühstück

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen