RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#91 von Bernd , 15.10.2015 18:19

Zitat von sVensationell im Beitrag #88
In die Diskussion würde ich mich auch gerne einklinken.

Ist da ein Ganzkörpertraining nicht zu wenig Volumen?


Hallo,

vielleicht als Tip zu der Frage!

http://www.team-andro.com/high-intensity...thur-jones.html

Jones propagierte zudem ein Ganzkörpertraining statt des damals verbreiteten Trainings mit hohen Splits. Des Weiteren sollte jeder Satz bis zum positiven Muskelversagen ausgeführt werden. Ein typisches Trainingsprogramm von Jones beinhaltete vor allem die klassischen schweren Grundübungen wie Kniebeugen, Schulterdrücken, Klimmzüge, Bankdrücken, Kreuzheben und Dips. Von jeder Übung wurden meistens 1 - 2 Sätze und gelegentlich 3 Sätze empfohlen, jedoch niemals mehr als 3 Sätze. Jones argumentierte das nach der erfolgreichen Stimulation durch das Muskelversagen der Adaptionsmechanismus der Muskeln ausreichend aktiviert ist, und jeder weitere Satz nur die Regenerationsfähigkeit negativ beeinflusst.

Zur Veranschaulichung hier mal ein Beispielprogramm:

Squats 2 x 10
Wadenheben 3 x 20
Schulterdrücken 2 x 10
Klimmzüge 2 x 10
Bankdrücken 2 x 10
Rudern 2 x 10
Dips 2 x 10
Curls 2 x 10
Handgelenkcurls 2 x 10
Kreuzheben (Beine gestreckt) 1 x 15

Allerdings wirft ein derartig intensives Training wie es von Jones gefordert wurde – seine Schützlinge fielen während einer Trainingseinheit nicht selten in Ohnmacht – die Frage auf, wie lange man dies durchhalten kann. Selbst einer seiner prominentesten Schützlinge, der als genetischer Freak bekannte Bodybuilder Casey Viator (Olympia Dritter 1982), gab später zu, dass ein derartiges Training als weit fortgeschrittener Athlet kaum lange durchzuhalten ist.

Also, ich wage mal die Aussage, daß so ein Ganzkörpertraining auch für Dich eine Herausforderung darstellen dürfte!

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#92 von Gelöschtes Mitglied , 16.10.2015 08:37

Sorry Bernd, aber dein Punkt geht ein bisschen am Ziel vorbei, da Arthur Jones ein großer Verfechter des HIT-Traiings war.
Dabei gehts darum bei jedem Satz über das konzentrische Muskelversagen hinaus zu gehen und dass sowas niemand langfristig aushält ist ja wohl verständlich.

Simus Cluster-GK-Plan ist da schon deutlich anders, aber dennoch eindeutig genug Volumen für ordentliches Muskelwachstum.

LG Jens


"Do or do not. There is no try." - Master Yoda



RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#93 von Bernd , 16.10.2015 11:38

Hallo Jens,

mein Post bezog sich nicht auf Simus-GK-Cluster-Plan sondern generell auf das Thema GK und speziell auf die Frage von sVensationell, ob GK nicht zu wenig ist und sollte nur ein Beispiel dafür sein, daß ein GK-Plan, intensiv betrieben, auch ohne Muskelversagen zumindest aus meiner Sicht anstrengender und wirkunsgvoller ist, als diese ganze Rumsplitterei. Auch Simu´s-GK-Cluster-Plan.

Insofern bin ich sowieso auf "Simu´s Seite", wenn man es mal so nennen möchte und zudem ein Fan von GK-Training.

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#94 von Simu , 16.10.2015 13:52

Ich habs zwar schon eine Seite vorher geschrieben, aber ich denke ich muss nochmals darauf hinweisen! Was viele beim Gedanken an das Volumen vergessen, man hat zwar pro Training ein kleineres Volumen als bei einem Splitt, aber durch die hohe Frequenz pro Woche dann doch meist deutlich mehr Volumen, als beim Splitttraining.

Unter dem Gesichtspunkt kann ich gar nicht verstehen, wieso immer wieder von einem kleineren Volumen beim Ganzkörpertraining die Rede ist?


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#95 von Gelöschtes Mitglied , 16.10.2015 15:34

Hallo Bernd,

alles klar, dann sind wir da gleicher Meinung, mein Post davor war ja auch nicht bös gemeint :)

Zitat
Unter dem Gesichtspunkt kann ich gar nicht verstehen, wieso immer wieder von einem kleineren Volumen beim Ganzkörpertraining die Rede ist?



Das kann ich genauso wenig verstehen, aber ich denke das liegt daran, dass sich direkt nach einem GK-Training kein Muskel so richtig "zerstört" anfühlt und viele Menschen meinen, dass das unabdingbar wäre um Muskeln aufzubauen..wie auch immer, der Gedanke is auf jeden Fall schwachsinnig..


"Do or do not. There is no try." - Master Yoda



RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#96 von Axel , 16.10.2015 16:09

Zitat von jf im Beitrag #95

Das kann ich genauso wenig verstehen, aber ich denke das liegt daran, dass sich direkt nach einem GK-Training kein Muskel so richtig "zerstört" anfühlt und viele Menschen meinen, dass das unabdingbar wäre um Muskeln aufzubauen..wie auch immer, der Gedanke is auf jeden Fall schwachsinnig..


Danke dafür! Ist auf den Punkt...

Ich möchte noch aus eigener Erfahrung ergänzen: In einem Split-Programm bei einer Übung ins Muskelversagen zu gehen ist pille-palle-Ponyhof-Schmuseprogramm, verglichen mit Langhantel-Ganzkörperübungen an der Grenze des Maximalgewichts. Gar nicht vergleichbar. Da läuft schon im Kopf ein völlig anderer Film ab, und im Körper, bin ich überzeugt, gehts auch anders zu. Wer sich für Kniebeugen unter eine Stange stellt, an der nahezu sein eigenes Körpergewicht hängt - oder mehr -, der geht da mit einem völlig anderen Respekt ran als an eine Kurzhantel, oder gar eine Maschine. Dafür sorgt schon der Selbsterhaltungstrieb. So eine Trainingseinheit ist eine handfeste psychische Herausforderung!

Wer Ganzkörperübungen leicht findet, oder Bedenken hat, dass sie auf welche Art auch immer zu wenig fordernd sein könnten, der hat noch nie eine schwere freie GK-Übung gemacht. Wenn er wüsste, wovon er redet, würde er nicht solchen Unfug von sich geben.


Axel  
Axel
Beiträge: 277
Registriert am: 09.03.2015


RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#97 von Bernd , 16.10.2015 17:36

Zitat von Axel im Beitrag #96

Wer Ganzkörperübungen leicht findet, oder Bedenken hat, dass sie auf welche Art auch immer zu wenig fordernd sein könnten, der hat noch nie eine schwere freie GK-Übung gemacht.


Hallo,

das sehe ich genauso wie Axel. Ich trainiere seit längerem mit einem GK-Training 3xWoche. Ich gehe dabei zwar nicht immer bis ans Muskelversagen, nur je nach Tagesform und Lust und Laune, aber trainiere schon jedes mal sehr intensiv und am oberen Limit. Je nach Tagesform und Lust und Laune mit zumeist 3er-Clustern, im 5x5 System oder mit zwei schweren Sätzen a 10 WH ala dem o. g. System von Jones. Alles immer mit schwerem Gewicht, einfach weil es mir Spaß macht und ich immer noch ein paar Gewichtsgrenzen nach oben verschieben möchte.

In der Regel abwechselnd Kreuzheben oder Kniebeuge und danach Beinpresse, also immer 2 schwere Übungen für die Beine. Bankdrücken abwechselnd flach oder schräg, Schulterdrücken und KH-Seitheben und dann noch ein oder zwei Übungen für den Rücken. Abschließend meist noch einen kleinen Zirkel mit 3 Übungen speziell für Bizeps und Trizeps mit KH und zum Schluß noch je eine Runde Rumpfheben für den unteren Rücken und Chrunches für den Bauch. Gute Stunde das Ganze, fertig. Und ich auch.

Hört sich alles nach nichts Besonderem an, ist es auch nicht, eher alles klassisch, aber immer mit schwerem Gewicht und der Konzentration auf korrekte Übungsausführung und ich bin jedes mal völlig "zufrieden kaputt" im positiven Sinne und einer der wenigen, die wirklich schweißtriefend und fertig das Gym verlassen. Wenn man da die ganzen App-Drücker und "Gewichtstänzer" ansieht, die ganzen Splitter, die stundenlang den Bizeps mit tausend Übungen bearbeiten und nichts wächst wirklich, weil sie 2/3 der Übungen nur noch so unsauber rumgurken können und statt 10 Übungen 2 völlig gereicht hätten, da kann ich immer nur schmunzeln und freue mich über mein ganz langweiliges und klassisches GK! Bei den ganzen Splittern sehe ich jedenfalls sehr viele, die nicht hart genug trainieren und meinen fehlendes Gewicht und wirklich schweres Training mit möglichst vielen Übungen wettzumachen. So sehen die meisten dann auch aus und tänzeln dann aus dem Studio, als wenn sie nur mal kurz reingeschaut hätten was so abgeht. Die Masse sind da doch eher Poser und man sieht nur wenige, die wirklcih schwer trainieren und sich quälen, egal ob bis ans Muskelversagen oder eben einfach "nur" mit schweren freien Gewichten.

Wie auch immer, über fehlenden Muskelkater, zu wenig Zerstörungsgefühle oder mangelnde "Prallität" im Anschluß kann ich mich dabei jedenfalls nicht beschweren und den Pausentag brauche ich und genieße ich auch!

Mein ZNS macht das alles gut mit. Und wenn ich mich mal wirklich etwas mau fühle, dann mache ich einfach mal eine Woche Pause. Das wirkt zumindest bei mir Wunder und ich kann in der Regel dabei anschließend sogar noch eine kleine Schippe draufpacken.

Also kurz und gut, mal davon abgesehen das ich grundsätzlich ein GK-Fan bin, glaube ich auch, daß es dabei auch noch einen Unterschied zwischen Maschinen und freien Gewichten gibt.

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#98 von manu , 18.10.2015 13:25

@ Axel: Gleich vorne Weg , ich trainiere auch GK und bin überzeugt davon, aber du scheinst ja eine richtige Religion aus Ganzkörper Training zu machen. Nur weil ein Training gesplittet wird, schließt das nicht aus das man GK Übungen trainiert. Nur wird dann eben z.B. nur eine Körperregion mit mehreren GK-Übungen und mit oder ohne Isos trainiert (meist mit). Nur um es klar zu stellen, ein Split schließt GK Übungen keines Falls aus. (Du vergleichst in deinem Post Split TRAINING mit GK ÜBUNGEN) deshalb finde ich es gewagt ein Spit Training als Pony Schmusehof irgendwas Training zu bezeichnen. Es kann genau so hart wie ein GK Plan sein oder eventuell sogar härter (nur eben anders und vllt auf ein Gebiet konzentrierter).
Nur weil jemand splittet heisst das nicht automatisch, dass er nur mit Maschinen und Kurzhanteln trainiert, auch nicht, dass er nur locker rum pumpt, oder keine Mehrgelenksübungen macht.

Nehmen wir als Bsp. einen 2er Split :

A: Beine --- Kniebeugen , Rumänisches KH, Bauch , Waden, Beinbeuger/strecker isoliert
B: Oberkörper --- Bankdrücken, Klimmzüge, Dips , Rudern und paar Isos

das an 4 Tagen die Woche trainiert, zB auch im Max Kraft Bereich ?? Überdenk doch vllt noch mal deine Aussagen.

Ich möchte deine Leistungen auch nicht herabwürdigen , aber du sagtest was von eihenem Körpergewicht beugen, nunja , das ist jetzt auch nicht grad Hochleistungsniveau. Was absolut nicht schlimm ist aber mit solchen Kraftwerten sollte man sich vllt etwas zurückhalten was das fachsimpeln über Intensität und das herabwürdigen eines Split Programms angeht.


manu  
manu
Beiträge: 107
Registriert am: 29.12.2014


RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#99 von Hustlenomics , 27.11.2015 13:25

Ich habe mich von Simus Artikel inspirieren lassen und würde gerne einige seiner täglichen NEMs einsetzen. Dazu folgende Frage bzw. macht dieses Schema Sinn?

20-30min vor dem Training:
Citrullin 5 g
Taurin 1-2 g
Acetyl-L-Tyrosin 500 mg
Acetyl-L-Carnitin
BCAAs 10g

Nach dem Training:
Maltodextrin 50g
Whey 40g
Creatin 5g
Alpha Liponsäure 500mg
Zimtextrakt 200mg
Chrom-Picolinat 200mcg

Vor dem Schlafen:
Magnesium 300mg
Glycin 5g
Zink 25mg
Acetyl-L-Cystein 600-1200 mg

Zu den Mahlzeiten:
Omega 3 (3g/Tag=10g Fischöl)
Astaxanthin (4mg/Tag)

Macht das so Sinn bzw. was wären jeweils bessere Zeitpunkte?



 
Hustlenomics
Beiträge: 10
Registriert am: 24.06.2015

zuletzt bearbeitet 27.11.2015 | Top

RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#100 von phL , 28.11.2015 06:34

Alpha-Liponsäure ist ein starkes Antioxidans und sollte nach aktuellen Erkenntnissen nicht ums Training herum eingenommen werden (zumindest einige Stunden).

Ansonsten passt das.


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#101 von Hustlenomics , 28.11.2015 16:28

Stimmt, hatte ich hier vor kurzer Zeit noch irgendwo gelesen. Alles klar, vielen Dank. Für weitere Vorschläge/Verbesserungen bin ich offen

Finds cool wie hier alle untereinander sich helfen und unterstützten, bitte weiter so! :)


 
Hustlenomics
Beiträge: 10
Registriert am: 24.06.2015


RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#102 von H_D , 05.12.2015 11:23

Simu woher beziehst du den Magnesiummix und das Astaxanthin?


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#103 von Simu , 07.12.2015 07:52

LEF;-)


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#104 von phil , 07.12.2015 17:50

Gibt es einen Grund warum man das doppelt so teure Asta von LEF folgendem hier vorziehen sollte?
http://www.amazon.de/dp/B00HW0C3O2/?tag=phpprogramme


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Krafttraining Simu's Artikelreihe

#105 von Simu , 08.12.2015 07:50

Bei mir hat das einen einfachen Grund, ich bin Mitglied bei LEF, ich bestelle meist 4 Dosen von den Sachen, ergibt weiteren Rabatt. Und ich spare mir die Versandkosten. Müsste ich jetzt extra Astaxanthin alleine dazu bestellen, würden die zusätzlichen Versandkosten den Preisvorteil grösstenteils wieder negieren. Zusätzlich hat es bei LEF noch Phospholipide dabei, was eine bessere Aufnahme zur Folge hat.

Wer also selber nicht regelmässig bei LEF bestellt, kann gut auch mit dem von dir genannten Produkt leben.


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


   

grüner Tee Artikel
wissenschaftliche Studien & "cherry picking"

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen