Blutwerte / schlechter sex drive

#1 von Epe , 29.05.2015 21:47

Guten Abend,

hier auch mal meine Blutwerte.
Alle Werte sind im guten Mittelfeld und ich bin natürlich nicht zufrieden.
Ich habe vor vier Wochen mit Intermetting Fasting angefangen und nehme seitdem vermehrt Magnesium Zink und Vitamin D zu mir. Ausserdem noch Soja Lecithin und Omega 3 und ich muss sagen, seitdem geht es mir richtig gut. Ich fühle mich gut habe Energie und eine starke innnere Unruhe (aber positiv, ich könnte Bäume aussreissen).
Allerdings habe ich seit längerer Zeit überhaupt keine Lust auf Sex (und das mit 25 :-/) Hört sich sehr widersprüchlich an ich weiß :-D, aber so ist es. Das war vor kurzem noch ganz anders, da konnte ich an kaum was anderes denken (übertrieben gesagt) und ich habe allen Mädchen hinterher geguckt :-D Ich trainiere sehr viel und hart. Außerdem bin ich nicht mit meinen Fortschritten zufrieden, was den Muskelaufbau und die Kraftsteigerung angeht. Deswegen vermute ich einfach, das beides an dem geringem Testosteron Wert liegt? Oder zu viel, zu hartes Training? Oder doch was ganz anderes? Klar weiß ich, das im Körper viele komplizierte Abläufe stattfinden und die ganze Hormansache sehr komplex ist und ich auch kein Fachmann bin. Deswegen hoffe ich auf euere bzw. Chris Hilfe und Unterstützung.

Noch ein paar fakten:
- 25 Jahre 190cm 90kg
- Intermetting Fasting 16/8
- Ernähre mich Hauptsächlich High Carb 3200kcal 400g carbs, mind. 180g protein, 60g Fett
- schlafe 7-8h
-trainiere 4-5 mal die Woche, schweres Training hauptsächlich Grundübungen ( 3 Jahre Trainingserfahrung)
- Supps: Whey, Soja Lecithin 14g , L-carnitin 3g , Bcaa,Citrullin 8g, Beta Alanin 5g, Zink 50mg, Magnesium 700mg, Vitamin D 10000 IE, Omega3 5g,

Ich hatte mir überlegt Jod zu supplimentieren (über Wakame Algen) und zusätzlich Eisen um meine Schilddrüse auf hochtouren zu bekommen, meinen ft3 Wert zu erhöhen und damit mein Testosteron zu erhöhen.
Ich bin leider noch nicht soo tief im Thema und würde mich über Anregungen und Vorschläge freuen.

Schon mal vielen Dank im voraus :-)


 
Epe
Beiträge: 224
Registriert am: 29.04.2015


RE: Blutwerte / schlechter sex drive

#2 von Markus , 01.06.2015 09:05

Hallo,


anhand der vorliegendenen Werte würde ich mich zuerst um die Unterfunktion der Schilddrüse sowie eine Erhöhung des Ferritin kümmern, dein mangelnder Drive kann von beidem herühren. hast du auch einen Wert für freies Testosteron? Der wäre hier unkompliziert von zu Hause aus machbar: http://www.medivere.de/shop/Alle/Speiche...estosteron.html

Die UF der SD würde ich beim Arzt abklären lassen, zur Not die Tests auf Antikörper selber zahlen. Fallen diese negativ aus, so steht einer massiven Supplementierung von Jod nichts mehr im Wege, ein halbes Gramm Algen oder so kannst du bis dahin aber schon nehmen, der mögliche Schaden wäre noch überschaubar.

Ansonsten könnte es auch schlichtweg daran liegen, dass dein Trainingspensum einfach zu hoch ist. Du kannst als Test mal zwei Wochen Pause (evt. mit einfachen, nicht zu arg erschöpfenden Körpergewichtsübungen wie Klimmzügen und Liegestützen) machen und schauen, ob es dir danach besser geht.

Was hat dein Arzt eigentlich zu deinem niedrigen Nüchtern-BZ gesagt?


"Near the core of the religious experience is something deeply irrational." (Carl Sagan)


 
Markus
Beiträge: 2.729
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutwerte / schlechter sex drive

#3 von Epe , 01.06.2015 10:25

Danke für deine Antwort.
Ich habe extra betont, das ich das freie Testosteron haben will, das ist also schon mal schief gelaufen. Dann haben die mir ernsthaft gesagt meine Blutwerte sind in Ordnung. Weil es morgens auf nüchternen Magen war ist das mit dem BZ nicht so schlimm war die Aussage, sehe ich aber auch so oder?
Nur ein halbes Gramm Algen? Ich dachte an 5g Wakame wie es Chris empfiehlt.

Und ich hätte niemals mit so einem niedrigen Ferritin Wert gerechnet, da ich relativ viel Fleisch esse. Kann das sein?



 
Epe
Beiträge: 224
Registriert am: 29.04.2015

zuletzt bearbeitet 01.06.2015 | Top

RE: Blutwerte / schlechter sex drive

#4 von Mario_CF , 01.06.2015 12:15

Hi Epe,

ich kenne dein Problem gaaaaaaaaaanz genau.

Ich hatte damals noch einen Neurotransmitter-Test gemacht. Noradrenalin war erniedrigt, dafür habe ich dann Mucuna D bekommen. Hat n bisschen was gebracht was die Aggresivität anbelangt....nicht aber bezüglich des s.d. .
Muss dazu sagen das ich Schilddrüsenpatient bin - Unterfunktion. Ein großes Blutbild hatte mir bei nicht viel gebracht....dachte ich zumindest am Anfang .

Damalige Vorgehensweise:

1. Thyroxin um 12,5 mcg runter und angefangen mit 10 mcg Thybon (Schilddrüsenumwandlungsstörung)-
2. Mucuna D - nur eher aggresiv aber ansonsten nix
3. Hatte auch einen erniedrigten Ferritin - Wert - aber selbst mein SD - Arzt hatte nichts gesagt. Habe dann auf eigene Faust Ferro Sanol gekauft und einfach versucht - da dies auch Hand in Hand geht mit dem fT3 Wert. Und siehe da.....es tat sich was.....Fantasie hat wieder funktioniert und das Verlangen war auch wieder da.....nun läufts wie mit 16

Mein Ratschlag an dich......Versuchs zusätzlich mit Ferro Sanol aus der Apotheke. Und lass die Schilddrüse von einem kompetenten Arzt checken!!!! Das bekommst in den Griff! Bring auch etwas Geduld mit.

Ach ja.....als ich mit meinen Problemen zum Arzt bin musste ich mir anhören: 1. Hatten Sie schon mal daran gedacht das es an der Handystrahlung liegen könnte und 2. Testosteron etc. macht man nicht.....das sind nur Trendwerte die man nicht bräuchte und 3. als ich ihn darauf ansprach was er zu Vitamin D sagt....ob es daran liegen könnte (hatte auch so ein kleines Buch dabei).....mein lieber Schwan war der Typ angepisst.

So geht's in Arztpraxen zu.....man sollte es nicht glauben !!!

Viel Erfolg!

Halte uns auf dem Laufenden


Ach ja.....die gesättigten Fette (Quark 40% und co. ) hatte ich ebenfalls reduziert. Da gibt's auch n tollen Artikel von Chris bezüglich diesem Thema!!!



Mario_CF  
Mario_CF
Beiträge: 16
Registriert am: 29.12.2014

zuletzt bearbeitet 01.06.2015 | Top

RE: Blutwerte / schlechter sex drive

#5 von Epe , 01.06.2015 12:46

Hi Mario_CF,

danke für deine Erfahrung und Hilfe.
Habe ich denn laut meinen Werten wirklich eine Schilddrüsen UF, weil die Werte sind ja noch in der Toleranz?
Ich werde jetzt anfangen mit Wakame Algen 5 - 10g täglich und Ferro Sanol und dann mal gucken wie sich das ganze entwickelt.


 
Epe
Beiträge: 224
Registriert am: 29.04.2015


RE: Blutwerte / schlechter sex drive

#6 von Gelöschtes Mitglied , 01.06.2015 13:57

Nimm das Eisen: http://www.amazon.de/Solgar-Gentle-Eisen...s/dp/B0001OP028
Bestens verträglich und wirksam. Ist hier der aktuelle "Best-in-Class" Standard.



zuletzt bearbeitet 01.06.2015 13:58 | Top

RE: Blutwerte / schlechter sex drive

#7 von phL , 02.06.2015 21:55

Huhu Sven,

habe mir das Produkt auch heute bestellt und wollte mal Fragen, ob man bei der Eisenform auch so stark darauf achten muss, bestimmte Produkte (Kaffee pp.) nicht gleichzeitig einzunehmen.
Welche Dosis nimmst du pro Tag zu dir?


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Blutwerte / schlechter sex drive

#8 von Epe , 08.06.2015 10:26

Es gibt Neuigkeiten:

Da beim ersten mal das falsche Testosteron bestimmt wurde (Gesamt). Habe ich das freie nochmal bestimmen lassen.
Hatte grade Telefonisch nach meinem Wert gefragt und mir wurde 31,79 gesagt und 35 wäre Normal also denke 35 ist unterste Toleranz. Also auf jeden Fall viel zu niedrig.
Habe mir jetzt mal einen Termin für ein Gespräch mit dem Arzt geben lassen. Habt ihr Vorschläge was ich jetzt machen soll?
Außerdem habe ich begonnen jeden Tag 5-10g Wakame Algen zu essen, um meine Schilddrüse wieder auf hochtouren zu bekommen, aber bis jetzt hat sich noch nichts spürbar getan.


 
Epe
Beiträge: 224
Registriert am: 29.04.2015


RE: Blutwerte / schlechter sex drive

#9 von Gelöschtes Mitglied , 08.06.2015 10:30

@phl - 2 Kapseln kann man schon nehmen. Direkt zum Kaffee würde ich es jetzt nicht nehmen...mit Essen sollte es aber durchaus OK sein, mache ich selbst.



RE: Blutwerte / schlechter sex drive

#10 von phL , 08.06.2015 14:10

Danke Sven!


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Blutwerte / schlechter sex drive

#11 von Thorsten70 , 13.06.2015 15:54

Hallo Epe,

ich fürchte fast, dass Du wiederum nicht dein freies Testosteron erfahren hast, sondern dieses Mal das "Bioaktive Testosteron"(BAT) in % vom Gesamttestosteron. Das ist das freie Testosteron plus das Albumin-gebundene Testosteron. (oder anders: Gesamttestosteron minus Globulin-gebundenes Testosteron)

Denn der Wert 35 als Referenzwert, den man dir angegeben hat, ist tatsächlich für dein Alter der untere Referenzwert für BAT in % vom Gesamttestosteron. [35.0-66.3%]. Da würde ich nochmal nachfagen. Und lass Dir immer die Einheiten mit nennen.

Aus dem Blut wird das freie Testosteron ja nicht direkt bestimmt, sondern berechnet. Und dazu braucht man neben dem Gesamttestosteronwert auch den SHBG- und den Albuminwert.

Wenn Du die drei Werte hast, dann kannst Du die Werte für dein freies und dein bioaktives Testosteron auch selber nachvollziehen. Da gibt es auf den Internetseiten der Labore die passenden Rechner dazu. Also alle drei Werte geben lassen. Auch Albumin. Und mit den Einheiten.

Ich finde persönlich alle Testosteronwerte wichtig zu wissen und nicht nur das freie, denn nach Krebs ist meine körpereigene Testosteronproduktion eingeschränkt. Deswegen bin ich auch beim Speicheltest skeptisch. Da muss ich mich aber nochmal mit befassen.


Mach's Maul auf! Tritt fest auf! Hör bald auf! (Luther)


 
Thorsten70
Beiträge: 64
Registriert am: 18.05.2015


RE: Blutwerte / schlechter sex drive

#12 von Epe , 13.06.2015 18:07

Zitat von Thorsten70 im Beitrag #11
Hallo Epe,

ich fürchte fast, dass Du wiederum nicht dein freies Testosteron erfahren hast, sondern dieses Mal das "Bioaktive Testosteron"(BAT) in % vom Gesamttestosteron. Das ist das freie Testosteron plus das Albumin-gebundene Testosteron. (oder anders: Gesamttestosteron minus Globulin-gebundenes Testosteron)

Denn der Wert 35 als Referenzwert, den man dir angegeben hat, ist tatsächlich für dein Alter der untere Referenzwert für BAT in % vom Gesamttestosteron. [35.0-66.3%]. Da würde ich nochmal nachfagen. Und lass Dir immer die Einheiten mit nennen.

Aus dem Blut wird das freie Testosteron ja nicht direkt bestimmt, sondern berechnet. Und dazu braucht man neben dem Gesamttestosteronwert auch den SHBG- und den Albuminwert.

Wenn Du die drei Werte hast, dann kannst Du die Werte für dein freies und dein bioaktives Testosteron auch selber nachvollziehen. Da gibt es auf den Internetseiten der Labore die passenden Rechner dazu. Also alle drei Werte geben lassen. Auch Albumin. Und mit den Einheiten.

Ich finde persönlich alle Testosteronwerte wichtig zu wissen und nicht nur das freie, denn nach Krebs ist meine körpereigene Testosteronproduktion eingeschränkt. Deswegen bin ich auch beim Speicheltest skeptisch. Da muss ich mich aber nochmal mit befassen.




Hallo Thorsten70,

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, bin für jede Hilfe sehr dankbar :-) lese mich jeden Tag mehr in die Materie ein aber muss noch viel lernen.
Ich habe Anfang Juli einen Arzt Termin, wo ich das dann ansprechen werde.
Mal schauen was der Arzt zu meiner Situation sagt.


 
Epe
Beiträge: 224
Registriert am: 29.04.2015


RE: Blutwerte / schlechter sex drive

#13 von Epe , 02.07.2015 09:27

Es gibt Neuigkeiten.
Ich hatte heute ein Termin bei meinem Arzt.
Bezüglich der Schilddrüsen Werte sagte er, da alle Werte im Mittelfeld liegen ist ja alles ok :-/
Zu dem Bioaktive Testosteron konnte er nichts sagen, weil das sehr selten Nachgefragt wird. Er musste erst in einem Buch nachlesen, was es damit auf sich hat bzw. wollte er das Labor anrufen und sich darüber informieren.
Ich habe das Problem mit dem schlechten Sex drive noch erwähnt und er wollte sich dies bzgl. auch mal Informieren, ob der niedrige Wert mit dem Problem zusammenhängt.

Jetzt mal im ernst what the fu***k ???

Was ist denn mit den Ärzten los? Man sollte doch eigentlich davon ausgehen das die Ahnung von dem haben was die da jeden Tag machen. Bin echt erschrocken und gleichzeitig enttäuscht.

Was soll ich jetzt machen??


 
Epe
Beiträge: 224
Registriert am: 29.04.2015


RE: Blutwerte / schlechter sex drive

#14 von Markus , 02.07.2015 09:42

"Was soll ich jetzt machen??"

Gib die 27 Euro aus und bestelle dir den Speicheltest bei Medivere. Und bez. "Schilddrüsen Werte sagte er, da alle Werte im Mittelfeld liegen ist ja alles ok": tja..der normale deutsche Mittelwert wo ja mittlerweile fast alle eine Patscher an der SD haben...

-->Feuere deinen Arzt! Such dir zuvor einen Endokrinologen und lass dir noch eine Überweisung geben. Mach dich auf eine monatelange Wartezeit gefasst, zur Not machst du bei deiner GKV Druck, damit du einen schnelleren Termin erhälst.


"Near the core of the religious experience is something deeply irrational." (Carl Sagan)


 
Markus
Beiträge: 2.729
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutwerte / schlechter sex drive

#15 von Thorsten70 , 03.07.2015 13:35

Meine Endokrinologin hat mir auch mal gesagt, dass Ärzte in der Regel nicht wissen, was freies Testosteron ist. Mein Urologe gibt das auch offen zu und bei meinem Hausarzt (Homöopath) frag ich gar nicht erst. Das ist nu mal so, aufregen nützt nix, weil ändert nix.

Markus, ich sehe an dieser Stelle für epe keinen Nutzen in einem Speicheltest. Er hat ja seinen Gesamttestosteronwert und auch einen BAT-Wert. Und wenn ich schon kein gutes Gesamttestosteron und ein BAT unter Referenzwert habe, wie epe hier, dann ist mein freies Testosteron natürlich auch nicht gut. Wie soll dass auch gehen?

Wenn überhaupt, dann ist für mich der Speicheltest sinnvoll, wenn ich ein gutes Gesamttestosteron habe, mein Körperempfinden mir aber etwas anderes sagt. (Aber auch da würde ich wegen der zusätzlichen Werte zum Bluttest neigen.)

Also merke: Wenn Gesamttestosteron schlecht, dann kann freies Testosteron auch nicht gut sein. Aber wenn Gesamttestosteron gut ist, ist freies Testosteron möglicherweise zu niedrig.

Also epe, ich würde mit den Blutwerten und dem Körperempfinden "schlechter sex-drive" zum Endokrinolgen/Andrologen. Und wenn der Termin erst in ein paar Wochen ist, ist das nu mal so. Der wird dann mal genauer auf eine mögliche Störung untersuchen. Die könnte in der Hirnanhangdrüse oder im Hoden liegen. Dazu werden als erstes zwei Hormone der Hirnanhangsdrüse (LH und FSH) bestimmt und möglicherweise noch Prolaktin oder andere Androgene. Und natürlich untersucht der Endokrinologe die Schilddrüse mit und er wird ein sehr umfangreiches Blutbild erstellen. Bei mir sind das als Beispiel neben den
- Androgenwerten SHBG, Albumin, Östradiol, LH, FSH und Gesamttestosteron
und den
- Schilddrüsenwerten FT3, FT4, TSH, Antikörper, Parathormon
noch
- das rote Blutbild (Hb, Ery, Fe etc.) inkl. Folsäure und B12
- das weiße Blutbild
- Serumelektrolyte Natrium, Kalium, Phosphat, Kalzium
- Glukose
- die Nierenfunktion mit Kreatinin und Harnstoff
- die Leber und Galle mit GOT, GPT, gamma-GT, Alk. Phosphatase und Bilirubin
- das Enzym LDH
- Vitamin D

Ich vertraue darauf, dass ein Endokrinologe das Wissen und die Erfahrung hat, meine Hormone richtig zu deuten. Man soll jetzt nicht den Fehler machen, zu denken: Mein Hausarzt hat keine Ahnung von Testosteron, dann bringt ein Endokrinologe auch nichts.

Ein Speicheltest kann das alles aber nicht. Für epe wäre das jetzt nur eine Bestätigung für das, was er schon weiss: fT zu niedrig. Aber muss man dafür 27 € ausgeben?

Für die 27 € könnte er z. B. eine 100er Packung ferro sanol duodenal kaufen (falls er kein Rezept bekommt) und damit sein Ferritin erhöhen. Oder sie als erste Rate für schicke Laufschuhe nehmen, mit denen er bei täglichen morgendlichen meditativen Nüchternläufen sein Testosteron erhöht und sein Cortisol senkt. Oder er gibt sie für einen Cortisol-Speicheltest aus, der ist unbestritten gut.

Ich glaube, Testosteron-Speicheltests werden mehrheitlich von pubertierenden oder spätpubertierenden Jungs bestellt, die dass Ergebnis für ihren Schwanzvergleich brauchen. Und dann der Öffentlichkeit mitteilen möchten: "Schaut her, ich habs doch gewusst: mein Testosteronwert liegt über dem Referenzbereich." Ja, ist klar.


Mach's Maul auf! Tritt fest auf! Hör bald auf! (Luther)


 
Thorsten70
Beiträge: 64
Registriert am: 18.05.2015


   

Haarmineralanalyse Ergebnisse
Blutwerte und Schilddrüsenknoten

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen