Abnehmen durch Schokolade :-)

#1 von Axel , 28.05.2015 17:00

via Fefe: http://blog.fefe.de/?ts=ab9869e7

"Habt ihr das auch gehört? Schokolade hilft beim Abnehmen?"

http://io9.com/i-fooled-millions-into-th...ight-1707251800

Wunderbares Beispiel zur Realität in der Ernährungsforschung. Und der Presse.


Axel  
Axel
Beiträge: 277
Registriert am: 09.03.2015


RE: Abnehmen durch Schokolade :-)

#2 von phL , 28.05.2015 17:12

Habe den Artikel nicht gelesen aber ich vermute ganz starkes Stufe-1-Denken dahinter :)


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Abnehmen durch Schokolade :-)

#3 von Axel , 29.05.2015 10:54

Nein, kein Stufe 1-Denken.

Das war ein Experiment, wie leicht es ist, eine absichtlich absurde "wissenschaftliche Studie" in die Publikationen zu bekommen, und zwar sowohl in wissenschaftliche Fachblätter als auch in die gewöhnliche Mainstream-Presse. Und das Ergebnis zeigt mMn sehr deutlich, wie es um die Qualität unserer Medien bestellt ist.


Axel  
Axel
Beiträge: 277
Registriert am: 09.03.2015


RE: Abnehmen durch Schokolade :-)

#4 von Markus , 29.05.2015 11:37

Das ist doch mittlerweile normal:

Zitat
Ach ja. Zum Thema Schrottstudien. Lachen Sie doch einmal kräftig mit (zitiert aus The Economist 19.10.2013, S. 11):

Venture-Kapitalgeber auf dem Gebiet der Biotechnologie gehen von vorne herein davon aus, dass die Hälfte der publizierten Studien nicht verifiziert werden können. Und das ist noch eine optimistische Annahme.
2012 haben die Wissenschaftler einer Biotech Firma, Amgen, nur 6 von 53 "Landmark" Studien in der Krebsforschung reproduzieren können. Über die restlichen 47 schweigen wir lieber...
Eine Forschergruppe der Firma Bayer hat trotz allen Bemühens nur ein knappes Viertel von 47 ähnlich wichtiger Studien bestätigen können.
"Ein führender Computerfachmann" scheut sich nicht, zuzugeben, dass Dreiviertel der Studien in seinem Fachgebiet schlicht Schrott seien.
Oder noch hübscher: 2000 bis 2010 haben etwa 80 000 Patienten an klinischen Studien teilgenommen, die später zurückgenommen werden mussten. Weil sie falsch waren.
Meine rhetorische Frage war also gar nicht so rhetorisch: Wer macht also solche Schrottstudien? Naja, zum Beispiel Pfizer. Sie können eine beliebige andere "Drugcompany" einsetzen.



http://www.strunz.com/de/news/der-uebliche-schwindel.html


"Near the core of the religious experience is something deeply irrational." (Carl Sagan)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Abnehmen durch Schokolade :-)

#5 von Axel , 29.05.2015 15:45

Zitat von Markus im Beitrag #4
Das ist doch mittlerweile normal:



Ist es, keine Frage.

Im Artikel versuchen sie meiner Meinung nach Hinweise zu geben, woran das liegt. Und deswegen finde ich ihn interessant, er gibt ein paar Einblicke ins wirkliche Leben. Und zeichnet nebenbei das Bild noch mal negativer als Strunz, denn ihr absichtlich als Schrottstudie angefertigter Aufsatz, den angeblich eine zweiminütige Google-Suche nach dem Autoren schon entlarvt hätte, wurde von fast allen Redaktionen angenommen. Selbst Prüfungen durch von den Redaktion beauftragten "Faktenprüfern" waren keinerlei Gefahr.


Axel  
Axel
Beiträge: 277
Registriert am: 09.03.2015


RE: Abnehmen durch Schokolade :-)

#6 von Mike , 29.05.2015 20:20

By the way...(ohne artikel gelesen zu haben...)

"Sobald Sie wieder Heißhunger auf etwas Fettiges, Süßes oder Salziges verspüren – mit dem Sie innerhalb von fünf Minuten garantiert ein Kilo zunehmen –, brechen Sie sich einfach zwei bis vier Stückchen dunkle 100-Prozent-Schokolade ab und genehmigen sich diese. Sie werden die Wirkung umgehend spüren: Ihr Heißhunger kommt auf der Stelle zum Erliegen, ohne dass sich die geringsten Frustrations- oder Leidensgefühle einstellen."


Aus "der beste arzt sind sie selbst" // goldmann verlag // 2015

Bei mir hilfts...

Gruss Mike


-------------------------------------------------------------------------------
Life isn't about finding yourself. Life is about creating yourself.
-------------------------------------------------------------------------------


Mike  
Mike
Beiträge: 295
Registriert am: 11.07.2014


RE: Abnehmen durch Schokolade :-)

#7 von goodoo , 30.05.2015 15:24

Die meisten wollen sich aber auch verarschen lassen.
Wer klickt denn einen Artikel an, in dem steht, iss pro Tag 150 - 200g Eiweiß und an manchen Tagen halt nicht viel anderes als 200g Eiweiß, beweg dich endlich mal und sorg dafür, dass dein Stoffwechsel vernünftig läuft.
Dann kann man auch an genug Tagen eine Tafel Schokolade essen, ohne dabei dick zu werden.
Aber dünn werden durch Schokolade essen, hört sich nun mal viel einfacher und bequemer an. Ändert aber alles nichts dadran, dass Kakao ein hervorragendes Lebensmittel ist.



 
goodoo
Beiträge: 169
Registriert am: 15.12.2014

zuletzt bearbeitet 30.05.2015 | Top

RE: Abnehmen durch Schokolade :-)

#8 von Axel , 01.06.2015 16:40

Spektrum der Wissenschaft dazu:

http://www.spektrum.de/news/essen-ohne-g...ewissen/1348670

"Jetzt ist also die Wahrheit raus: Schokolade macht gar nicht schlank. Diese überraschende Erkenntnis verdanken wir der aktuellen Aufregung um eine ausgeklügelte Aktion, bei der der US-Journalist John Bohannon und ein deutsches Filmteam des Senders arte einem Teil der Medienwelt die Meldung unterschoben, dunkle Schokolade helfe beim Abnehmen – und nun die gezielte Täuschung öffentlich machten. Aber eigentlich geht es dabei nicht um Schokolade, es geht um mehr. Die meisten dieser angeblich wissenschaftlichen Behauptungen über besonders gesunde und wertvolle Ernährungsweisen, Lebensmittel, Inhaltsstoffe halten einer genaueren Betrachtung nicht stand.

Der Witz an der Geschichte ist nämlich, dass man die ursprünglich lancierte Meldung kaum als Fälschung bezeichnen kann. Hinter ihr steht eine Studie von einem echten (allerdings in den Plan eingeweihten) Mediziner mit ebenso echten Probanden. (...)"



Axel  
Axel
Beiträge: 277
Registriert am: 09.03.2015

zuletzt bearbeitet 01.06.2015 | Top

RE: Abnehmen durch Schokolade :-)

#9 von Chris (edubily) , 01.06.2015 18:52

Das war kein echter Mediziner, sondern ein Bakterien-Biologe mit Doktor-Titel.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.740
Registriert am: 27.05.2014


RE: Abnehmen durch Schokolade :-)

#10 von Mike , 05.06.2015 09:41

Tipp zur schokoladen auswahl: wer den puren schoko geschmack haben möchte greift zu hochprozentigen schokoladen.

Die fast überall erhältliche 99 %schokolade von lindt ist m. A. nach kein guter einstieg: es handelt sich hier nicht um die reine Kakaomasse, die ein Premium-Chocolatier für seine 100%igen Schokoladen verwenden würde, sondern eine Rezeptur aus Kakaomasse, Kakaopulver, Kakaobutter, plus 1% Zuckerbeigabe.

Echte, gute 100 % schokolade gibt es leider erst ab 5 eur pro 100 gramm.
Meine empfehlung:
http://www.zotter.at/de/schoko-shop/pure...peru-100-1.html
(bio, fairtrade)
Oder
Pralus Madagascar 100% (bio)
Oder
Etwas teurer: Coppeneur 100% Ecuador (bio)

Gruss Mike

Wem das zu stark ist, eine sehr angenehme rezeptur hat
http://www.vivani-schokolade.de/P_Tafeln..._Bitter_92.html


-------------------------------------------------------------------------------
Life isn't about finding yourself. Life is about creating yourself.
-------------------------------------------------------------------------------


Mike  
Mike
Beiträge: 295
Registriert am: 11.07.2014


RE: Abnehmen durch Schokolade :-)

#11 von CaptainHungerhaken , 05.06.2015 19:43

Warum nicht einfach die Moser Roth 85% nehmen? Die ist doch auch top, sehr lecker und spottbillig.


CaptainHungerhaken  
CaptainHungerhaken
Beiträge: 232
Registriert am: 16.10.2014


RE: Abnehmen durch Schokolade :-)

#12 von tomilla , 08.06.2015 10:41


tomilla  
tomilla
Beiträge: 169
Registriert am: 05.01.2015


RE: Abnehmen durch Schokolade :-)

#13 von Taren , 08.06.2015 10:55

Das hat zwar nun nciht wirklich etwas mit dem Thema selbst zu tun, ist aber ein wichtiger pUnkt für mich: Schokolade wie "Moser Roth" ist in der Tat spotbillig - für den Preis, das der Kakao von Kinderskalven geerntet wurde. Inwiefern man das möchte, muss natürlich ejder für sich selbst entscheiden.
Schokoladen von z.B. GEPA gibt's aber mittlerweile tatsächlich in jedem Supermarkt zu einem Preis, der absolut im Rahmen ist und niemandem "weh tut". Zudem ist die Qualität dieser Schokolade um Längen (!!) besser.

Ich möchte hier nicht die Moralkeule schwingen. Wenn man jedoch schon sehr viel Bewusstsein für die eigene Gesundheit/ das eigene Wohlbefinden hat, kann man aber evtl. auch Bewusstsein für solche Thema erwarten/ erhoffen.


 
Taren
Beiträge: 119
Registriert am: 05.06.2015


RE: Abnehmen durch Schokolade :-)

#14 von Bernd , 08.06.2015 16:30

Zitat von Taren im Beitrag #13
Ich möchte hier nicht die Moralkeule schwingen. Wenn man jedoch schon sehr viel Bewusstsein für die eigene Gesundheit/ das eigene Wohlbefinden hat, kann man aber evtl. auch Bewusstsein für solche Thema erwarten/ erhoffen.


Hallo Taren,

nichts für ungut, aber das tust Du gerade massiv! Bei alles Respekt, aber diese Argumentation ist doch eher Augenwischerei. Der Kakao-Anbau und Handel ist, ob man will oder nicht, nun mal fest in den Händen von knallharten Geschäftsleuten und Unternehmen weltweit und ob nun deren Kindersklaven an den GEPA-Ankaufstellen etwas mehr Geld bekommen wie die anderen oder nicht, ist eher zu bezweifeln, das System bleibt aber auf jeden Fall dasselbe. Das ist aus meiner Sicht immer genauso verlogen wie "Fleisch von glücklichen Rindern"! Es bleibt immer noch Massentierhaltung, ob nun etwas größer und inhumaner als beim Nachbarbauern ist völlig egal, oder eben die nüchterne Erkenntnis, daß diese Tiere nur deshalb sterben müssen und getötet werden, weil der Mensch diese Ware möchte. Wie diese "Verwertungskette" anfängt und was da marketingtechnisch für ein Aufkleber drauf ist, perfide oft genug auch nur deshalb, weil es höhere Preise erzielt, ist da relativ zweitrangig und soll eher die Gemüter des Verwerters beruhigen, damit der Kauf dann leichter fällt. Und dann eben gern noch ein Kilo drauf, lieber Herr Bio-Metzger!

Deshalb sind solche Moralkeulenschwingungen aus meiner Sicht immer entweder sehr naiv oder geheuchelt. Zumindest ändern sie nichts am kritisierten System. Da würde nur ein Generalverzicht bzw. Boykott helfen, aber auch das ist illusorisch. Es ist daher geradezu absurd für Produkte welcher Art auch immer deutlich mehr als "normal" zu zahlen, nur in der Hoffnung und dem beruhigten Gewissen, daß es "meinen" Kindersklaven dann hervorragend geht. Knallharte und ungerechte Ausbeutung existiert, daran ändern auch keine noch so erfolgreichen Marketingkampagnen etwas.

Ich denke, man sollte die Keule daher also steckenlassen, denn dieses Forum ist nicht der richtige Platz für solche ethischen Grundsatzdiskussionen, die letztlich auch zu nichts führen, weil sie am System nichts ändern. Und diese wohlbekannte "Argumentation" kommt dann auch immer eher erzieherisch rüber, was in einem Forum mit erwachsenen Menschen aus meiner Sicht per se deplatziert ist. Ich möchte mir jedenfalls nicht vorwerfen lassen, welche Schokolade ich esse, oder vorschreiben lassen, welche es denn aus ethischen oder sonstigen Gründen zu sein hat. Das nur mal so am Rande!

Gruß Bernd



Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 08.06.2015 | Top

RE: Abnehmen durch Schokolade :-)

#15 von CaptainHungerhaken , 08.06.2015 19:30


CaptainHungerhaken  
CaptainHungerhaken
Beiträge: 232
Registriert am: 16.10.2014


   

Grünflächen machen Schüler besser
Betrugsfirma Supplify

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen